StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » Hall of Fame

Wayne Rainey



Bild vergrößern

Dreimal krönte Wayne Rainey seine glanzvolle Karriere mit einem WM-Titel in der Königsklasse. Unbestritten gehört der US-Champ zu den größten Stars, die die Motorrad-Geschichte hervorbrachte. Obwohl der US-Amerikaner schon mit sechs Jahren ein Motorrad erhielt und danach ein Crosslaufbahn einschlug, kam er erst mit 21 Jahren zum Straßenrennsport. Unter Teamchef Kenny Roberts Sr. gelang ihm 1988 Platz drei in der 500er-WM. Das war der Startschuss zu seiner internationalen Karriere. Zunächst standen noch Stars wie Eddie Lawson und Wayne Gardner vor ihm auf dem Podest. Doch ab 1990 war er das Maß aller Dinge. Sowohl Kevin Schwantz als auch Mick Doohan und Jungtalent John Kocinski bissen sich an den Kalifornier die Zähne aus. Ein Sturz in Misano beendete 1993 seine einmalige Karriere. Seitdem ist er an den Rollstuhl gefesselt. Seinen Lebensmut hat Rainey allerdings nicht verloren. Ab und an trifft man ihn, als Yamaha-Botschafter, an den Strecken dieser Welt.
Daten und Fakten
Name: Wayne Rainey
Nationalität: US-Amerikaner
Geboren: 23.10.1960
Grand-Prix-Rennen seit: 1984 (250 ccm)
Erstes Podium: 1984 (250 ccm)
Erster Sieg: 1988 (GP Großbritanien 350 ccm)
Grand-Prix-Siege: 24
Größte Erfolge: Dreimal Weltmeister in der Halbliterklasse

Raineys internationale Karriere begann 1986 mit dem Sieg der US-Superbike. Zwei Jahre später stieg er in den GP-Sport ein und wurde in der Königsklasse auf Anhieb Dritter.

Ein Jahr später beendete er die Meisterschaft auf Platz zwei. Von 1990 bis 1992 krönte der Yamaha-Fahrer aus den USA seine glanzvollen Leistungen mit drei WM-Titeln in Folge. Ein Jahr später nahm Raineys Karriere ein tragisches Ende. Seit einem schweren Sturz im italienischen Misano ist der US-Champ querschnittsgelähmt. Doch Rainey hat nicht resigniert. Ab und zu besucht er auch heute noch den einen oder anderen Grand Prix.
zur Fahrerübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung