StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Iannone im Warm Up Schnellster: Rossi und Marquez zurück

Bild vergrößernAndrea Iannone war im Warm Up pfeilschnell unterwegs
Andrea Iannone unterstrich im Warm Up von Le Mans, das mit ihm im Rennen zu rechnen sein wird.

Im Qualifying am Samstag schaffte Andrea Iannone trotz eines unverschuldeten Sturzes den Sprung in die erste Reihe - eine beachtliche Leistung. Wie schnell er in Le Mans unterwegs ist, zeigte der Ducati-Pilot noch einmal im Warm Up am Sonntagmorgen. Er holte sich die Bestzeit.

Die Platzierungen: Iannone war in 1:33.009 Minuten um mehr als zwei Zehntel schneller als der zweitplatzierte Maverick Vinales. Pol Espargaro präsentierte sich als Dritter wie schon das gesamte Wochenende über stark und war bester Yamaha-Pilot, noch vor Pole-Sitter Jorge Lorenzo, der dieses Mal Vierter wurde. Andrea Dovizioso kam auf Rang fünf vor Valentino Rossi und Marc Marquez, der somit als Siebenter bester Honda-Pilot war. Er verlor schon fast sechs Zehntelsekunden auf Iannone. Aleix Espargaro wurde Achter, Dani Pedrosa und Cal Crutchlow komplettierten die Top-Ten.

Stefan Bradl musste sich nach einem frühen Sturz mit dem 21. und letzten Platz begnügen.

Die Zwischenfälle: Stefan Bradl ging schon in seiner ersten schnellen Runde zu Boden. Er verlor in Kurve neun die Kontrolle über seine Aprilia und stürzte, konnte aber selbstständig an die Box zurückkehren. [tweet url="https://twitter.com/MotoGP/status/729215473783480320"]

Kurz vor Ende des Warm Ups stürzte auch Bradls Aprilia-Teamkollege Alvaro Bautista. Ihn erwischte es in Kurve elf.

Das Wetter: 18 Grad betrug die Außentemperatur bereits vor zehn Uhr im Warm Up der MotoGP-Klasse. Der Asphalt war mit 19 Grad sogar noch eine Spur wärmer als die Luft darüber und deutlich wärmer als zur selben Zeit in den letzten Tagen. Für das Rennen am Nachmittag werden die heißtesten Temperaturen des Wochenendes erwartet.

Die Analyse: Andrea Iannone und Le Mans - das passt. Im Vorjahr lieferte er uns hier schon ein sehenswertes Duell mit Marc Marquez und auch 2016 fühlt sich der Italiener in Frankreich pudelwohl. Aktuell sieht es so aus, als könnte er die Pace von Favorit und Pole-Sitter Jorge Lorenzo noch am ehesten mitgehen. Maverick Vinales war im Warm Up ebenfalls stark, er erklärte aber am Samstag, dass sich seine Suzuki bei kühleren Temperaturen am Morgen hier immer besser verhalte als dann am Nachmittag. Sein zweiter Rang ist also mit Vorsicht zu genießen. Valentino Rossi scheint einen kleinen Schritt nach vorne gemacht zu haben und wird im Rennen wohl wieder um das Podium kämpfen. Honda dürfte sich in Problemen befinden, abgesehen von Marc Marquez kann hier keiner der fünf Piloten die RC213V richtig bändigen.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung