StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pedrosa mit Sturz im Qualifying: Honda-Fahrer will sich nicht zu Yamaha-Gerüchten äußern

Dani Pedrosa erlebte in Le Mans sein schlimmstes Qualifying seit langer Zeit, gilt aber als heißer Kandidat auf die freie Yamaha 2017. Was er dazu sagt:

Gleich zweimal sorgte Dani Pedrosa am Samstag in Le Mans für Aufsehen. Erst kursierten Gerüchte, dass er bereits einen Vertrag mit Yamaha unterschrieben habe, dann baute er im Qualifying einen für ihn seltenen Crash und schaffte auf dem Ersatzbike nur den elften Startplatz.

Pedrosa will sich zu Yamaha-Gerüchten nicht äußern

Generell war Pedrosas Qualifying-Desasteraber erst einmal Nebensache. Zu dem einem Thema, das alle am brennendsten interessiert, nämlich, ob er nun wirklich schon bei Yamaha unterschrieben hat, wollte er sich allerdings nicht äußern: "Heute werde ich solche Fragen nicht beantworten, weil ich schon in Jerez darüber geredet habe und die Situation gleich geblieben ist. Heute ist Samstag, morgen ist Sonntag, und mein Hauptfokus gilt heute dem Rennen." Die Spekulationen um seine Zukunft dürften damit jedenfalls nicht beendet sein.

Wie es zu dem Crash im Qualifying kam, der ihn wohl einen besseren Startplatz kostete, konnte sich Pedrosa selbst nicht ganz erklären: "Es ist nichts Besonderes passiert. Ich habe einfach die Front verloren, leider auf meinem ersten Reifen. Die vorherige Runde war eine Aufwärmrunde. Ich hatte eine normale Rundenzeit, wurde aber schneller. Dann bin ich in der Kurve einfach gestürzt." Immerhin blieb der Katalane bei seinem Sturz unverletzt.

Keine Zeitenverbesserung auf Ersatz-Honda möglich

Danach fuhr der Honda-Werksfahrer zwar auf dem zweiten Bike noch einmal hinaus, konnte seine Rundenzeit aber nicht verbessern. Er erläuterte anschließend: "Leider war mein zweites Bike nicht gleich eingestellt, so dass ich meine erste Zeit nicht verbessern konnte und viele Positionen zurückfiel." Über den elften Startplatz zeigte er sich zerknirscht: "Es ist mein schlechtestes Qualifying seit langer Zeit. Jetzt muss ich das aus dem Kopf kriegen und mich auf einen guten Start ins Rennen konzentrieren." Tatsächlich gibt zumindest das dritte Freie Training Anlass zur Hoffnung, da lag Pedrosa mit nur drei Zehnteln Rückstand auf die Spitze auf Rang sechs.

Pedrosas Reifenwahl für das Rennen scheint recht klar, er kommt mit dem neuen weichen Pneu von Michelin wesentlich besser klar als mit der älteren Mischung, wie er bestätigte: "Es sieht aus, als ware der neue Reifen schneller als der andere. Ich weiß noch nicht wirklich, wie sich der Reifen im Rennen verhält. Aber jedes Mal, wenn alle diesen Reifen aufziehen, werden die Rundenzeiten schneller."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung