StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lowes in engem Shootout vorn, Folger in Reihe 1: Moto2-Pole-Position in Argentinien geht an Lowes

Bild vergrößernSam Lowes zeigte seinen Moto2-Gegnern im Argentinien-Qualifying das Heck
Nervenkitzel pur in den Schlusssekunden des Moto2-Qualis in Argentinien. Sam Lowes jubelte am Ende, Folger fährt in Reihe 1. Cortese und Lüthi ebenfalls stark.

Die Schlussphase des Moto2-Qualifyings in Argentinien bescherte den Fans ein packendes Shootout um die Pole-Position. Am Ende setzte sich in aller letzter Sekunde Sam Lowes durch. Der Brite stach im direkten Zweikampf Weltmeister Johann Zarco sowie Jonas Folger aus und brachte sich damit für das Rennen auf dem Autodromo in Termas de Rio Hondo in die beste Ausgangsposition.

Die Platzierungen: Mit einer Zeit von 1:43.347 fuhr sich Lowes noch nach Ablauf der Zeit an die Spitze, Johann Zarco verbesserte sich zwar ebenfalls, aber das reichte nicht, um den Platz an der Sonne zu behaupten. Jonas Folger fuhr ebenfalls in die erste Startreihe und untermauerte damit seine bärenstarke Form. Takaaki Nakagami, ebenfalls stark unterwegs in Argentinien, fuhr auf Platz vier, vor Franco Morbidelli, Thomas Lüthi und Sandro Cortese. In die Top-10 kamen auch noch Danny Kent, Lorenzo Baldassarri und Axel Pons.

Alex Rins verpasste als Elfter die Top-10 nur knapp, was eine faustdicke Überraschung ist. Auf Position 16 landete am Ende Marcel Schrötter. Der Deutsche tut sich schon das gesamte Wochenende über schwer, ebenso wie Dominique Aegerter auf Rang 19. Die restlichen beiden Schweizer, Jesko Raffin und Robin Mulhauser, erreichten am Ende die Plätze 25 und 26.

Die Zwischenfälle: Durch die Bank diszipliniert präsentierte sich das Moto2-Feld bei der abschließenden Zeitenhatz im Qualifying. Alle Piloten blieben über die 45 Minuten dauernde Session im Sattel sitzen und gaben sich keinerlei Blöße in Form eines Sturzes.

Das Wetter: Durch die Unterbrechungen im vierten MotoGP-Training verzögerte sich der Startschuss zum Moto2-Qualifying um gut eine halbe Stunde. Bei immer noch leicht bewölktem Himmel kletterte das Thermometer in Termas de Rio Hondo auf fast 31 Grad Celsius. Die Asphalttemperatur hingegen nahm um halb vier Nachmittag Ortszeit schon wieder ab und sank auf knapp über 40 Grad Celsius, was einer Zeitenjagd in der mittleren Klasse zugute kommt.

Die Analyse: Die Favoriten für den argentinischen Grand Prix haben sich bereits im Qualifying an der Spitze formiert. Der Sieg geht wohl nur über das Quartett Lowes, Zarco, Folger und Nakagami. Sandro Cortese zeigt nach dem starken Rennen in Katar weiterhin einen Aufwärtstrend und darf sich wie Thomas Lüthi berechtigte Hoffnungen auf ein solides Top-10-Ergebnis machen. Marcel Schrötter und Dominique Aegerter werden beißen müssen, wollen sie nach vorne in die Punkteränge stoßen.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung