StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Redding kostet Iannone die Pole: Drei Zehntel verloren

Bild vergrößernAndrea Iannone wurde im Katar-Qualifying Vierter
Andrea Iannone konnte die Dominanz vom Freitag nicht fortsetzen. Dennoch hätte er auf Pole fahren können - wäre da nicht Scott Redding gewesen.

Am Freitag war Andrea Iannone mit zwei Trainingsbestzeiten noch der dominante Fahrer. Im Qualifying aber reichte es nicht einmal zur ersten Startreihe, sondern nur zu Startplatz vier. Der Grund dafür, so meint es zumindest Iannone, fährt ebenfalls eine Ducati und hört auf den Namen Scott Redding. Was war passiert? Als Andrea Iannone in seine letzte fliegende Runde ging, fuhr er im ersten Sektor eine Bestzeit, lief dann aber auf Redding auf. Der Pramac-Pilot ließ den Italiener aber nicht vorbei und stand ihm sichtbar im Weg. Am Ende fehlten Iannone anderthalb Zehntel zur Pole.

Ein Abstand, der ohne Redding nie zustande gekommen wäre, meint er. "Drei Zehntel", antwortete Iannone auf die Frage, wie viel Zeit ihm die Zusammenkunft mit Redding kostete. "Denn das wäre auf dem Papier meine beste Zeit gewesen. Aber so ist das Leben. Manchmal passiert das", gab er sich noch relativ diplomatisch. Leichte Kritik äußerte er dann aber dennoch. "Es wäre besser gewesen, wenn er mir gefolgt wäre, anstatt vor mir zu bleiben. Aber es ist okay. Ich möchte nicht zu viel darüber reden. Das Rennen morgen ist wichtiger und ich bin fokussiert auf dieses erste Rennen, denn ich glaube, dass wir eine gute Chance haben", ist dem Frust inzwischen Angriffslust gewichen.

Einen kurzen Schlagabtausch gab es hinterher noch bei Twitter, aber nicht zwischen den Fahrern. Redding begann mit eienr Botschaft an die Außenwelt, in der er deutlich machte, Iannone nicht im Weg gestanden zu haben. Er sei selbst auf einer schnellen Runde unterwegs gewesen. Und wie reagierte Iannone? Er beruhigte Redding. "Mach dir keine Gedanken", hieß es da. Die Antwort des Briten: "Das ist für die Hater. Fahrer-Respekt."

Auf der Strecke dürfte es in einem eventuellen Zweikampf aber nicht so harmonisch zugehen. Beide dürfen sich als Ducati-Fahrer über die größte Waffe der Desmosedicis freuen - den Topspeed. Am Freitag fanden sich sieben der acht Bikes aus Italien auf den ersten sieben Plätzen.

Der Abstand zur Konkurrenz war dabei teilweise enorm. Suzuki fehlten beispielsweise 13 km/h auf Iannone, der als einziger die 350er-Schallmauer durchbrach. Könnte die Power Iannone gleich am Start in Führung schießen? "Ich weiß es nicht. Es ist wichtig für uns, gut zu starten. Aber momentan weiß ich es nicht", will er sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Zudem sei nicht nur der Start wichtig, sondern auch die ersten Runden. Schließlich sei die Situation mit den neuen Reifen ganz anders. Die Fahrbarkeit der neuen Pneus sei gar nicht so schlecht, wie er anmerkt. Die entscheidende Variable ist die Pace auf dem Longrun. Und da lehnt sich Iannone entspannt zurück. "Der Longrun lief beim Test recht gut. Wir haben eine ziemlich gute Pace und sind positiv gestimmt für morgen", äußert er seinen Optimismus.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung