StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lüthi, Folger und Cortese im Warm-Up vorn: Deutschsprachige Fahrer dominieren in Sepang

Bild vergrößernNach seinem Qualifying-Crash war Jonas Folger im Warm-Up wieder stark
Sehr vielversprechend sah das Warm-Up der Moto2 in Sepang aus deutschsprachiger Sicht aus: Lüthi, Folger und Cortese dominierten die Session.

Pole-Setter Tom Lüthi konnte auch im Warm-Up von Malaysia die schnellste Zeit vorlegen, knapp hinter ihm reihten sich mit Jonas Folger und Sandro Cortese gleich zwei deutsche Moto2-Fahrer ein.

Die Platzierungen: Nach kurzer Zeit schon gelang Folger eine 2:07.487, womit er die Spitze übernahm, dahinter reihten sich Lüthi und Johann Zarco ein. Auch Alex Rins und Sam Lowes lieferten gute Rundenzeiten ab, aber an Folger und Lüthi kam niemand heran. Folger verbesserte seine Zeit sogar noch auf 2:07.181, doch vier Minuten vor Schluss unterbot ihn Lüthi um eine Zehntelsekunde, gleichzeitig preschte Cortese auf den dritten Rang vor. Am Ende konnte niemand mehr Lüthi die schnellste Zeit abnehmen, Folger und Cortese blieben dahinter. Viertschnellster blieb Lowes vor Rins und Corsi. Weltmeister Zarco wurde nur Siebtschnellster, Nakagami landete auf Rang acht vor Simeon und Baldassarri.

Die Platzierungen der restlichen deutschsprachigen Fahrer: Schrötter auf 20, Krummenacher auf 22, Raffin auf 24, Mulhauser auf 27 und Alt auf 28.

Die Zwischenfälle: Gleich zu Beginn der Session leistete sich Louis Rossi einen Ausrutscher, konnte aber weiterfahren. Davon abgesehen blieben alle Fahrer auf ihren Bikes sitzen.

Das Wetter: Hatte es im Qualifying der Moto2 noch geregnet, waren die Bedingungen im Warm-Up wieder tropisch heiß und trocken: Die Lufttemperaturen erreichten schon am Morgen 34 Grad, der Asphalt hatte bereits 37 Grad.

Die Analyse: Die Strecke von Sepang liegt Folger und Lüthi. Das stellten sie im Qualifying unter Beweis, auch Cortese kann ganz vorne mitmischen. Alle drei sind nach dieser Leistung heiße Kandidaten für das Podium und können wohl um den Sieg mitkämpfen. Für die restlichen deutschsprachigen Fahrer allerdings sah es im Warm-Up weniger gut aus, die Punkteränge liegen in weiter Ferne.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung