StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Quali-Sturz frustriert Aleix Espargaro: Vinales mit Setup-Problemen

Bild vergrößernFür Suzuki lief das Qualifying von Sepang nicht optimal
Das Qualifying lief nicht wunschgemäß für die Suzuki-Piloten. Maverick Vinales steht in Reihe drei, Aleix Espargaro in Reihe vier.

Beide Suzuki-Fahrer waren mit ihren Leistungen im Qualifying von Sepang nicht besonders zufrieden. Maverick Vinales schaffte es mit Setup-Problemen auf Startplatz acht, Aleix Espargaro dagegen wurde nach einem Sturz nur Elfter.

Vinales mit Gripproblemen

Vinales musste den Umweg über das Q1 gehen, das er dominierte, doch im QP2 bereiteten Probleme mit dem Setup Kopfzerbrechen: "Platz acht war heute sicher das Maximum. Für das Rennen müssen wir mehr Grip finden. Immerhin haben wir schon etwas gegen den Wheelspin gefunden, aber um auf den fünften Platz zu kommen, bräuchte ich zwei oder drei Zehntel." Daran will er im Warm-Up am Sonntag feilen: "Wir werden noch verschiedene Setup-Veränderungen probieren."

Im Rennen würde Vinales gerne besser mithalten können als im Qualifying: "Ich glaube, Platz acht und neun sind auf jeden Fall möglich, aber wenn wir uns verbessern, können wir um den sechsten Platz mitkämpfen. Ich glaube nicht, dass ich mit Iannone mithalten kann. Als ich ihm hinterhergefahren bin, war meine Runde ziemlich gut und unsere Linien waren sehr ähnlich, aber auf der Geraden konnte er davonziehen."

Espargaro: Hoffnung auf guten Start

Sein Suzuki-Kollege Espargaro hatte sich wesentlich mehr ausgerechnet als Startplatz elf, aber ein Sturz im Q2 machte alle Hoffnungen zunichte: "Ich bin gestürzt, weil ich die Front verloren habe. Das ist wirklich schade, weil wir uns ein tolles Wochenende erarbeitet hatten und ich dachte, ich könnte um die zweite Reihe kämpfen. Das ist sehr frustrierend, wir hatten wirklich eine gute Pace. " Trotzdem ist er zuversichtlich: "Wir haben heute ein anderes Mapping ausprobiert. Das war besser für den Hinterreifen und ich hatte ein fantastisches Gefühl. Ich fühle mich für das Rennen bereit. "

Auf seinem ersten Run hatte Espargaro ebenfalls Pech: "Im ersten und zweiten Sektor lag da meine Zeit in den Top Drei, aber in den letzten Sektoren war ich hinter Iannone und konnte nicht vorbei. Ich habe viel Zeit verloren. Dann habe ich neue Reifen geholt und bin gestürzt."

Der Spanier wagt auch eine Prognose für den Grand Prix von Malaysia: "Ich glaube, die Hondas und Yamahas sind schneller als alle anderen. Auch Iannones Bike ist sehr schnell und es ist schwierig, dranzubleiben. Vielleicht wird Iannone Fünfter und dahinter gibt es einen großen Kampf um den sechsten Platz. Ich glaube, ich kann ein gutes Rennen machen. Ich werde morgen versuchen, schon in der ersten Runde einige Jungs zu überholen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung