StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Marquez erneut gestürzt: Lorenzo zu schnell für den Repsol-Honda-Piloten

Bild vergrößernMarc Marquez leistete sich in Aragon wieder mal einen Sturz im Rennen
In der Quali noch unbesiegbar, landete Marquez im Rennen früh wieder auf dem harten Boden der Tatsachen. Ein Sturz in Runde 2 beendete früh alle Hoffnungen.

Siegen oder Fliegen. Marc Marquez blieb in Aragon seinem alles überstrahlenden Motto treu und leistete sich zur Abwechslung wieder mal einen Nuller. Bereits in Runde zwei musste der Repsol-Honda-Pilot bei der Verfolgungsjagd auf Jorge Lorenzo nach einem Ausrutscher in Kurve zwölf die Segel streichen. 2015 scheinen beim Spanier Genie und Wahnsinn enger denn je beieinander zu liegen. Im Qualifying glänzte Marquez noch mit einem unfassbaren Rundenrekord.

"Ich wusste, dass Jorge von Beginn an sehr schnell sein würde. Und dass ich seine Flucht nach vorn vereiteln muss", beschreibt Marquez seine Taktik für die erste Rennphase. Doch Lorenzos Pace stellte sich als zu schnell für den amtierenden Weltmeister heraus. "Heute habe ich dem Team und den Fans schon deutlich gesagt, dass der Sturz komplett mein Fehler war. Es tut mir leid", muss Marquez kleinlaut zugeben.

Ungeduld bricht Marquez das Genick

Vier Rennen vor Schluss sind seine WM-Chancen mit 79 Punkten Rückstand nur noch theoretischer Natur, auch wenn sich Marquez schon nach dem Silverstone-GP nur noch auf einzelne Siege fokussiert hatte. "Möglicherweise war es ein Faktor, dass ich in der WM nichts mehr zu verlieren hatte. Dazu ist Aragon mein Heim-GP, das muss man auch berücksichtigen", mutmaßt Marquez. "Ich habe in der zweiten Runde zu stark gepusht, das war unnötig, weil ich den Rückstand zu Jorge in einer Runde schon stark reduziert habe."

"Ich war gerade dabei, ihn einzufangen und war schon sehr nahe dran. Aber der Tank war voll, die Reifen vielleicht noch nicht auf der richtigen Betriebstemperatur. Dann ist der Fehler passiert. Mir ist das Vorderrad weggerutscht", hakt Marquez den Ausfall ab. Ob es noch gereicht hätte, Lorenzo zu kriegen? "Schwer zu sagen, das weiß man nie. Ich glaube ich hätte mit ihm mithalten können. Lorenzo wollte gleich eine Lücke zu den Verfolgern öffnen, ich wollte das verhindern."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung