StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Warm Up in Aragon: Hammerzeit von Rabat: Drei deutschsprachige Fahrer in Top Ten am Sonntagmorgen

Bild vergrößernTito Rabat dominierte auch am Sonntagmorgen
Auch im Renntrimm ist Tito Rabat in Aragon der Mann, an dem in der Moto2 kein Weg vorbei führt.

Sam Lowes dominierte im Warm Up, er unterbot als Erster die 1:54 Minuten und steigerte sich immer weiter. Sein schärfster Verfolger war zeitweise Jonas Folger. Auch Sandro Cortese und Tom Lüthi konnten im Renn-Setup gleich mehrere niedrige 1:54er Zeiten verzeichnen. Johann Zarco gab sieben Minuten vor Schluss Gas und setzte sich hinter Folger auf den dritten Rang. Sein letzter WM-Rivale Tito Rabat, der im Qualifying eine Wahnsinnspace hatte, kam im Renntrimm erst weniger gut klar, ließ aber nicht locker und setzte sich vier Minuten vor Schluss doch noch vor Zarco. Mit weniger als einer Minute auf der Uhr brannte Rabat dann sogar eine 1:53.290 in den spanischen Asphalt, fast vier Zehntel schneller als die Marke von Lowes. Weder Lowes noch Zarco konnten da noch kontern - aber Rabat steigerte sich noch einmal und verzeichnete eine 1:52.973. Die deutschsprachigen Fahrer konnten diese letzte Steigerung nicht mehr mitgehen, blieben aber in den Top Ten.

Die Platzierungen: Im Warm Up legte Rabat die schnellste Rundenzeit vor, dahinter lagen Zarco und Lowes. Vierter wurde Nakagami, hinter dem sich Lüthi, Rins und Folger einreihten. Die achtschnellste Zeit verzeichnete Marquez vor Cortese und Salom. Die Platzierungen der restlichen deutschsprachigen Fahrer: Schrötter auf 14, Raffin auf 24, Mulhauser auf 25, Krummenacher auf 27 und Alt auf 30.

Die Zwischenfälle: Zur Halbzeit rutschte Thitipong Warokorn in Turn 9 in den Kies, konnte aber weiterfahren.

Das Wetter: Die Temperaturen waren zum Warm Up der Moto2 in Aragon eher herbstlich: Lufttemperaturen von 15 Grad und Asphalttemperaturen von 19 Grad boten keinen optimalen Grip. Zwar schien die Sonne und die Strecke blieb noch trocken, aber am Himmel zogen bereits dunkle Wolken auf.

Die Analyse: An Rabat führt in Aragon kein Weg vorbei. Mit seinen letzten Runden deklassierte er die Konkurrenz und ist fest entschlossen, Zarco die vorzeitige WM-Feier zumindest in seiner Heimat zu vermiesen. Niemand sonst konnte im Renn-Setup auch nur annähernd so schnell fahren wie der Pole-Setter. Gleich mehrere deutschsprachige Fahrer konnten sich in den Top Ten platzieren und sind in Schlagdistanz zu guten Resultaten.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung