StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rabat knackt Rundenrekord im Qualifying: Weltmeister gibt sich noch nicht geschlagen

Bild vergrößernEsteve Rabat fuhr unaufhaltsam zur Pole Position im Motorland Aragon
Eine Wahnsinns-Pace legte Esteve Rabat im Moto2-Qualfying in Aragon an den Tag. Dennoch war es am Ende knapp, denn Alex Rins verfehlte die Bestzeit hauchdünn.

Weltmeister Esteve Rabat lieferte im Qualifying zum Aragon GP der Moto2 eine Machtdemonstration ab und sicherte sich die Pole Position für das Rennen am morgigen Sonntag. Der Spanier brannte bereits früh in der Session eine Rekordrunde nach der anderen in den Asphalt und unterbot damit den alten Pole-Rekord von Marc Marquez aus dem Jahr 2011 um mehr als eine Sekunde. Alex Rins kam Rabat zwar gefährlich nahe, konnte ihn letztlich aber nicht von der Spitzenposition verdrängen.

Die Platzierungen: Hinter Rabat mit seiner neuen Rekordrunde von 1:52.232 und Rins fuhr sich Johann Zarco in den Schlussminuten noch als Dritter in die erste Reihe. In Reihe zwei stehen Sam Lowes, Takaaki Nakagami und Alex Marquez. Jonas Folger, Thomas Lüthi, Axel Pons und Sandro Cortese platzierten sich ebenfalls noch in den Top-10.

Zwei Schweizer Piloten schafften den Sprung unter die ersten 20: Dominique Aegerter landete am Ende auf Rang 14 und Randy Krummenacher auf Platz 19. Marcel Schrötter startet im Rennen von Position 21 aus, Robin Mulhauser greift das Rennen von Rang 26 aus an. Ganz hinten stehen Florian Alt als 29. und Jesko Raffin als 30.

Die Zwischenfälle: Dominique Aegerter klappte nach wenigen Minuten das Vorderrad in Kurve acht ein. Eine Viertelstunde vor dem Ende legte sich auch Sam Lowes in der letzten Kurve hin. Nach dem Fallen der Zielflagge lag auch Julian Simon im Kies. Alle drei überstanden ihre Ausrutscher unbeschadet. Der Rest des Feldes zeigte sich diszipliniert und blieb im Sattel sitzen.

Das Wetter: Optimale Bedingungen für eine ordentlichhe Zeitenjagd der mittleren Klasse. Zum Beginn der Qualfyingsession erwärmte die spanische Sonne am wolkenlosen Himmel die Luft auf angenehme 24 Grad Celsius. Die Streckenoberfläche wies knappe 36 Grad Celsius aus.

Die Analyse: Viele der Piloten, die den stärksten Eindruck über das ganze Wochenende über gemacht haben, stehen auch in der Startaufstellung vorne. Dazu gehören Esteve Rabat, Alex Rins, Alex Marquez und Sam Lowes. Johann Zarco ist alles zuzutrauen, stand er doch zuletzt 12 Mal in Folge auf dem Podium. Für die deutschsprachigen Fahrer sieht die Ausgangslage besser aus als noch nach dem gestrigen Tag. Jonas Folger, Thomas Lüthi und Sandro Cortese sind auf jeden Fall in der Lage, das Rennen in den Top-10 zu beenden.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung