StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Hammerzeit von Rabat im FP3 von Aragon: Folger auf Rang zwei, Zarco abgeschlagen

Bild vergrößernMit Hammerzeit ganz vorne: Tito Rabat
Im FP3 der Moto2 in Aragon erhob Tito Rabat eindeutig Anspruch auf die Pole.

So wird es nichts mit dem vorzeitigen Titelgewinn am Sonntag: Johann Zarco kam am Samstag Vormittag nicht so richtig in Fahrt. Rang acht stand bei ihm am Ende des FP3 zu Buche. Sein Verfolger Tito Rabat dagegen legte zur Trainingshalbzeit eine 1:53.460 vor und setzte sich erst einmal an die Spitze. Im weiteren Verlauf konnte er seine Zeit sogar noch mehrfach unterbieten. Zehn Minuten vor Schluss unterbot er dann mit 1:53.118 den Pole-Rekord. An diese Marke kam niemand mehr heran. Kurz vor Schluss pushte Jonas Folgers richtig und schob sich auf Rang zwei, wobei er in den ersten Sektoren sogar schneller war als Rabat. Sandro Cortese steigerte sich ebenfalls und wurde letztlich Sechster.

Die Platzierungen: Im FP3 legte Rabat die schnellste Runde hin, dahinter reihten sich Folger und Rins ein. Syahrin wurde Vierter, gefolgt von Lowes, Cortese und Lüthi. Nakagami schaffte die achtschnellste Zeit. Zarco und Kallio komplettierten die Top Ten. Die Platzierungen der restlichen deutschsprachigen Fahrer: Aegerter auf 12, Schrötter auf 13, Krummenacher auf 23, Raffin auf 24 und Alt auf 30.

Die Zwischenfälle: Nach einer Viertelstunde rutschte Simone Corsi in Turn 8 die Front weg, er landete im Kies. Er versuchte zwar, weiterzufahren, musste das beschädigte Motorrad aber gleich darauf abstellen. Wenige Minuten vor Schluss rutschte Xavier Vierge ebenfalls in Turn 8 mit hoher Geschwindigkeit in den Kies und musste seine Session beenden.

Das Wetter: Der spanische Spätsommer bot am Vormittag 17 Grad Lufttemperatur und 20 Grad Asphalttemperatur für die Moto2-Piloten auf. Sonnenschein an einem fast wolkenlosen Himmel versprach allerdings rechtzeitig zum Qualifying steigende Temperaturen.

Die Analyse: Rabat konnte im FP3 konstant schnell fahren. Wenn er im Rennen eine vergleichbare Pace vorlegt, kann er dem schwächelnden Zarco zumindest dieses Wochenende den vorzeitigen Titelgewinn noch vermiesen. Um sich schon zum Weltmeister zu krönen müsste Zarco Rabat nämlich mindestens sieben Punkte abnehmen. Das erscheint nach seinen bisherigen Leistungen an diesem Wochenende eher schwierig, aber Zarco ist im Rennen immer für eine Steigerung gut. Gleich mehrere deutschsprachige Fahrer hatten im FP3 eine gute Pace und können sich im Qualifying Hoffnungen auf einen guten Startplatz machen, Folger ist sogar in Schlagdistanz zur Pole.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung