StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

P8: Iannone völlig unzufrieden: Ohne Konstanz keine Top-Platzierung

Bild vergrößernAndrea Iannone war enttäuscht vom Silverstone-Wochenende
Andrea Iannone war beim Rennen in Silverstone im Schatten der beiden anderen Ducati-Piloten Danilo Petrucci und Andrea Dovizioso unterwegs. Platz 8 am Ende.

Für Andrea Iannone war Silverstone keine Reise wert. Schon am Freitag ein Sturz, ständig Probleme mit den ausgeprägten Bodenwellen und am Sonntag ein unauffälliges Rennen im Mittelfeld. Die Reise auf die Insel hatte sich der bisherige Überraschungsmann des Jahres sicherlich schöner vorgestellt. Doch am Ende stand für den Maniac Joe nur Platz acht zu Buche.

Frustrierend dabei für Iannone: Er kam nie in den Bereich der Spitzengruppe und musste sogar darum kämpfen, den Tech3-Piloten Bradley Smith und Pol Espargaro auf den Fersen zu bleiben. Alles in allem also ein durchwachsenes Wochenende für den Vierten in der Gesamtwertung. Das sieht Iannone auch selbst ein: "Vom Ergebnis her war es kein gutes Wochenende. Immerhin bin ich wieder näher an Platz drei herangekommen." Freilich hat Iannone dabei vom Ausfall Marquez' profitiert.

Weniger Motorbremse hilft Iannone

"Wir hatten über die drei Tage einige Schwierigkeiten und das Bike war wegen der Bodenwellen nicht so leicht zu fahren. Das hat es uns extrem schwer gemacht und uns einiges an Problemen bereitet", lässt Iannone durchblicken. So musste er im Rennen mit einer extrem zickigen Desmosedici auskommen: "Im Rennen hatte ich vor allem Probleme mit dem Heck, wenn ich in die Kurven einlenken wollte. Darüber hinaus war ich am Start ziemlich langsam."

Einziger Lichtblick für Iannone: Im weiteren Rennverlauf verbesserte sich das Fahrverhalten der GP15 zusehends. "Nach einigen Runden habe ich die Motorbremse etwas reduziert, und die Situation hat sich um einiges gebessert. Aber ich konnte nie die gewünschte Konstanz erreichen", räumte Iannone enttäuscht ein. Dennoch konnte er in der Gesamtwertung acht Zähler auf Marc Marquez gut machen. Iannone liegt mit 150 Zählern auf Platz vier, satte 30 Punkte vor Teamkollege Andrea Dovizioso, der heute Dritter wurde.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung