StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Marquez: Pace des letzten Jahres unerreichbar: Stürze in beiden Trainingssitzungen

Bild vergrößernMarquez fuhr im zweiten Training die beste Zeit
Marc Marquez sieht die Hauptursache in den heutigen Stürzen in der hohen Temperatur in Brünn.

Im ersten Training Zweiter, Schnellster im zweiten Training. Das ist die positive Bilanz von Marc Marquez nach dem ersten Trainingstag der MotoGP in Brünn. Doch erneut gab sich der amtierende Weltmeister die Blöße und stürzte, gleich zweimal. Dabei ging der erste Sturz voll auf das Konto des Spaniers, denn nach einem Fahrfehler musste er den Umweg durch das Kies wählen und gab zu früh wieder Gas.

Beim Sturz im zweiten Training hatten die hohen Temperaturen wahrscheinlich eine gewisse Mitschuld. "Wir wissen nicht genau, warum ich gestürzt bin. Aber wir haben gesehen, dass der Grip nicht der beste war und es viele Stürze gab. Alle Fahrer hatten Probleme", erklärte Marquez. Eine weitere Möglichkeit sieht er im Test eines härteren Dämpfers an der Front, den er zu dem Zeitpunkt fuhr: "Vielleicht war der Reifen einfach noch nicht auf Temperatur."

Um sicher zu sein, muss das Team laut Marquez morgen aber noch einmal einen Test fahren. "Insgesamt bin ich aber mit dem Training zufrieden, denn nur Lorenzo war noch etwas schneller. Wir arbeiten daran", zog der 22-Jährige sein Fazit zum Freitag. Dennoch gab er zu, zu Beginn des ersten Trainings besorgt gewesen zu sein, dass das Problem des unruhigen Front wieder auftritt. Erst im FP2 habe er wirklich das Vertrauen ins Bike gehabt.

Dieses Vertrauen spiegelte sich in einer Bestzeit wieder, die der Tagesbestzeit nur um 14 Tausendstel unterlegen war und das bei deutlich höheren Temperaturen. "Wenn das Wetter so bleibt, kommen wir an die Pace des letzten Jahres nicht heran", analysierte Marquez. "Momentan sind wir zwischen sechs und acht Zehntel langsamer. Zudem finde ich es schwierig, eine konstante Pace zu setzen. Richtig schnell bin ich nur auf eine Runde."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung