StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Warm-Up-Spektakel: Stürze für Marquez und Lorenzo : Rossi weiter mit Rückstand aufs Podium, Bradl stark

Bild vergrößernMarc Marquez will in den USA in der MotoGP weiter ungeschlagen bleiben
Toller Vorgeschmack auf das MotoGP-Rennen in Indianapolis. Das Warm-Up brachte Spektakel, Top-Sport und Spannung. Marc Marquez bleibt Favorit.

Spektakuläres Warm-Up der MotoGP in Indianapolis. Die Superstars und Rennfavoriten Marc Marquez und Jorge Lorenzo stürzten, zahlreiche Piloten trainierten fliegende Bike-Wechsel für ein mögliches Flag-to-Flag-Rennen. Sportlich betrachtet gab es allerdings wenige Überraschungen. Die Piloten aus der ersten Startreihe machten einmal mehr die ersten drei Plätze unter sich aus. Valentino Rossi als Vierter offenbarte nach wie vor einen deutlichen Rückstand zur Spitze.

Die Platzierungen: Mit einer Zeit von 1:32.699 sicherte sich Marquez die Spitze im Warm-Up, verdrängte Teamkollege Pedrosa, Lorenzo und Rossi auf die Plätze zwei bis vier. Während Pedrosa und Lorenzo innerhalb von 0,2 Sekunden zur Spitze lagen, fehlte Rossi auf Marquez bereits mehr als eine halbe Sekunde. Andrea Iannone, Pol Espargaro, Cal Crutchlow, Bradley Smith, Maverick Vinales und Yonny Hernandez komplettierten die starken Top-10, die allesamt innerhalb einer Sekunde lagen.

Stefan Bradl überzeugte als 18. einmal mehr, landete zwei Plätze und knapp 0,2 Sekunden vor Aprilie-Teamkollege Alvaro Bautista.

Die Zwischenfälle: Nach knapp sieben Minuten sorgte ausgerechnet Lorenzo für den ersten Schocker des Tages. In der schnellen Linkskurve 1 beging der Superstar einen seltenen Fahrfehler, wurde mit einem Highsider massiv vom Bike abgeworfen. Lorenzo blieb allerdings unversehrt, rannte umgehend zur Box zurück, um auf seiner Nummer-2-Maschine seine Rennvorbereitung fortzusetzen.

Aufgrund des Vorfalls wurden wenig später an dieser Stelle Wanr-Flaggen für Öl auf der Strecke geschwenkt, welches wohl aus der verunglückten Lorenzo-Yamaha ausgetreten war.

Nach Ablaufen der Uhr stürzte dann noch Superstar Marquez auf seiner letzten fliegenden Runde, als er in der schnellen Linkskurve zehn zu weit über das Limit ging und über das Vorderrad stürzte. Fahrer und Rennmaschine schlitterten anschließend von der Strecke auf die anliegende Rasenfläche. Wie auch Lorenzo blieb Marquez glücklicherweise komplett unversehrt.

Das Wetter: Das Wetter: Bei 25 Grad Lufttemperatur und 29 Grad für die Strecke machte sich das Feld der MotoGP um 09:40 Uhr Ortszeit in Indianapollis auf zum 20-minütigen Warm-Up. Der Himmel am Sonntagmorgen präsentierte sich wolkig und neblig – vom strahlenden Blau der ersten eineinhalb Tage war einmal mehr nichts zu sehen. Für den Verlauf des Sonntags wird definitiv Regen erwartet.

Viele Piloten probten daher bereits nach ihrer ersten Outlap einen fliegenden Bike-Wechsel an der Box. Ein Flag-to-Flag-Rennen scheint für den Sonntag mehr als nur eine Wahrscheinlichkeit. Marquez beispielsweise drehte auf seinem Nummer-2-Bike auch einen Umlauf mit Regen-Setup-

Die Analyse: Absolut keine Überraschung bei den Big Boys. Die Repsol Hondas und Werks-Yamahas dominierten das Warm-Up und untermauerten somit eindrucksvoll ihre Favoritenstellung. Rossi scheint zwar ein wenig zum Spitzen-Trio aufgeschlossen zu haben, ob es für eine Attacke im Rennen reicht, bleibt allerdings abzuwarten. Während sich Iannone auch im Renntrimm stark zeigte, lief bei Ducati-Teamkollege Dovizioso einmal mehr nicht viel zusammen. Pol Espargaro, Crutchlow und Smith machten auf ihren Satelliten-Maschinen einen guten Job und dürfen von vielen WM-Punkten träumen.

Wie viel in Indianapolis wirklich auf dem Spiel steht, bewiesen Lorenzo und Marquez mit ihren Stürzen.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung