StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Warm-Up Indy: Öttl völlig von der Rolle: Vazquez und Kent dominieren

Bild vergrößernBei Philipp Öttl lief auch im Warm-Up der Moto3 in Indianapolis nichts zusammen
Keine Überraschungen an der Spitze beim Warm-Up der Moto3 in Indianapolis. Efren Vazquez und Danny Kent gaben die Pace vor. Philipp Öttl enttäuschte maßlos.

Das deutsche Leopard-Racing-Team zeigte sich auch beim Warm-Up der Moto3 in Indianapolis in bester Verfassung und dominierte den Großteil der 20-minütigen Session. Das Gros der Renn-Favoriten bewies ebenfalls, dass die Hausaufgaben vor dem ersten Grand Prix der "Rückrunde" definitiv gemacht wurden.

Die Platzierungen: Mit einer guten Zeit von 1:41.420 sicherte sich Vorjahres-Sieger Vazquez Platz eins bei der Generalprobe. Kent, Niccolo Antonelli, Enea Bastianini und Jorge Navarro rundeten innerhalb von nicht einmal 0,4 Sekunden Differenz die starken Top-5 ab. Auch bis zu Platz zehn fanden sich viele große Namen und Renn-Favoriten. Brad Binder, Miguel Oliveira, Isaac Vinales, Alexis Masbou und Andrea Locatelli zeigten sich ebenfalls gut für das Rennen gewappnet.

Nach seinem Horror-Qualifying lief für den Deutschen Philipp Öttl einmal mehr nichts zusammen. Der Bayer belegte den 32. und drittletzten Rang im Feld.

Die Zwischenfälle: Nach zwölf Minuten sorgte Niklas Ajo für den ersten Crash der Session. Der Finne stürzte in einer Rechtskurve über das Vorderrad, blieb jedoch glücklicherweise unversehrt. Seine Rennmaschine kam zu seinem Unglück nicht so gut davon, wie er selbst, womit das Warm-Up für Ajo vorzeitig beendet war. Es sollte der einzige Sturz der Session bleiben.

Das Wetter: Bei 23 Grad Lufttemperatur und 26 Grad für die Strecke machte sich das Feld der Moto3 um 08:40 Uhr Ortszeit in Indianapollis auf zum 20-minütigen Warm-Up. Der Himmel am Sonntagmorgen präsentierte sich wolkig und neblig – vom strahlenden Blau der ersten eineinhalb Tage war einmal mehr nichts zu sehen. Für den Verlauf des Sonntags wird definitiv Regen erwartet. Die Vorhersagen über den Zeitpunkt wechselten bislang jedoch alle paar Minuten.

Die Analyse: Indy-Sieger 2014 Vazquez scheint auf einer Mission und zeigte sich wie bereits das gesamte Wochenende über stark. Dass Leopard Racing mit Kent und Vazquez den Doppelsieg vom Sachsenring von vor vier Wochen wiederholt, ist alles andere als unwahrscheinlich. Mit Antonelli, Bastianini, Navarro, Binder und Oliveira zeigten sich auch die restlichen Renn-Favoriten in ausgezeichneter Verfassung. Lediglich Quartararo und Fenati offenbarten große Probleme, sollten für den Grand Prix aber nicht vorzeitig abgeschrieben werden. Öttl steht ein schwieriger Vormittag bevor.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung