StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

FP1: Bestzeit und Sturz für Kent: Vazquez markiert Doppelbestzeit für Leopard Racing

Bild vergrößernAls hätte es die Pause nie gegeben: Danny Kent ist obenauf
Im Westen nichts Neues: Auch nach der Sommerpause dominiert Danny Kent weiter. Die erste Session ach der Sommerpause sah einige Stürze.

Vor kleinen Missgeschicken sind auch die Besten nicht gefeit: Danny Kent markierte in 1:41.437 Minuten zunächst wieder einmal eine atemberaubende Bestzeit, ging aber kurz darauf zu Boden. Nichtsdestotrotz katapultierte der Leopard-Pilot sich sofort wieder in die Favoritenrolle, fast sechs Zehntel beträgt sein Vorsprung auf den nächstbesten Piloten - seinen eigenen Teamkollegen.

Die Platzierungen:Danny Kent ist nicht zu stoppen. Als hätte es nie eine Pause gegeben, holte er die überlegene Bestzeit mit 0,581 Sekunden Vorsprung auf Efren Vazquez (1:42.018 Minuten). Dicht zusammen lagen Oliveira (1:42.127), Niccolo Antonelli (1:42.162) und Enea Bastianini (1:42.194) auf den Plätzen drei bis fünf. In 1:42.238 Minuten markierten Brad Binder und Fabio Quartararo die sechsstschnellste Zeit, die Top-10 komplettierten Romano Fenati (1:42.518), Karel Hanika (1:42.662) und Isaac Vinales (1:42.755).

Die Zwischenfälle: Isaac Vinales und Jorge Navarro kamen sich nach knapp zehn Minuten in Turn 2 in die Quere, was den kleinen Bruder von MotoGP-Ass Maverick in einen Sturz zwang. Er konnte aber weiterfahren. Sehr viel weiter kam Navarro aber nicht, nur eine Runde später stürzte der Spanier zwei Kurven weiter, was die Session für ihn unterbrach. Danach lief die lange Session ohne Zwischenfälle weiter, bis Danny Kent nach seiner Superrunde in Turn 10 übers Vorderrad wegrutschte. Ganz am Ende gesellte sich auch noch Fenati zu den Gestürzten. Alle gestürzten Fahrer sind aber okay.

Ansonsten spielten Track Limits noch eine Rolle: Einige Zeiten wurden aberkannt, weil die Fahrer in Sektor 1 nicht innerhalb der Streckenbegrenzung blieben.

Das Wetter: Es verspricht ein angenehmer Sommertag zu werden: Bei strahlendem Sonnenschein hatte die Luft 16 Grad und die Strecke deren 19. So mancher Mitteleuropäer würde sich angesichts der derzeitigen Hitze wohl derzeit gern in Indianapolis verweilen.

Die Analyse: Abgesehen vom üblichen Über-Kent sieht KTM hier stark aufgestellt aus, speziell die Ajo-Piloten überraschen mit schnellen Rundenzeiten. Romano Fenati zeigte sich bis zu seinem Sturz ebenfalls sehr stark, diesen sollte man nicht abschreiben. Ein paar Abstriche hingegen müssen die Estrella-Galicia-Piloten machen: Fabio Quartararo musste sich erst noch an die für ihn neue Strecke gewöhnen, markierte aber noch eine gute Endzeit, während Jorge Navarro unter seinem Sturz litt. Ein guter Anfang sieht anders aus.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung