StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

FP3: Marquez am Sachsenring weiter vorneweg: Rossi und Lorenzo lauern

Bild vergrößernMarc Marquez rettet die Bestzeit vor den Yamahas
Marc Marquez hat den Angriff des Yamaha-Duos im dritten Freien Training auf dem Sachsenring abgewehrt. Zwei Ducatis und eine Suzuki retten sich in Q2.

Marc Marquez hat im dritten Freien Training auf dem Sachsenring seine Edel-Form des Vortags bestätigt. Der Spanier verbesserte seine starke Tagesbestzeit vom Freitag noch einmal um eine halbe Sekunde und spulte einen Longrun mit Zeiten ab, die konstant im 1:21er Bereich lagen. Die starke Performance der Honda in Deutschland konnte Dani Pedrosa nicht ganz bestätigen. Der kleine Spanier musste sich Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Andrea Dovizioso und auch Bradley Smith geschlagen geben.

Die Platzierungen: Marquez führt das kombinierte Klassement dank einer Lastminute-Topzeit von 1:21.083 Minuten nun vor dem Yamaha-Duo an. Lorenzo fehlen als Zweitplatziertem 0,138 Sekunden, eine weitere halbe Zehntel dahinter liegt Rossi. Zu Rang vier klafft eine größere Lücke. Dort fehlt der ersten Ducati in Person von Dovizioso bereits fast eine halbe Sekunde. Ähnlich die Rückstände von Smith und Pedrosa auf den Positionen fünf und sechs. Aleix Espagaro stellt mit Rang sieben eine Suzuki in Q2, während Maverick Vinales dieses als Elfter um 34 Tausendstel verpasst. Cal Crutchlow, Andrea Iannone, Pol Espagaro komplettieren die Top-10.

Die Zwischenfälle: Insgesamt nicht viel los, aber schon nach drei Minuten der erste Sturz. Aleix Espagaro überbremste in Kurve eins und schleuderte seine Suzuki ins Kiesbett. Glück im Unglück: Feierabend war damit nicht. Zwanzig Minuten später warf Cal Crutchlow sein Bike im Omega weg.

Das Wetter: 23 Grad Lufttemperatur heizten den Asphalt zu Beginn der Morgensession bereits auf knapp 30 Grad auf. Bei einer leichten Brise versteckte sich die Sonne nicht: nahezu ununterbrochen blauer Himmel.

Die Analyse: Marquez bleibt unangetastet, allerdings rücken dem Schnellsten in allen bisherigen Sessions auf dem Sachsenring die Yamaha-Piloten zunehmend auf den Pelz. Dennoch bleibt der Vorjahreschampion der große Favorit auf die Pole Position. Strecken muss sich weiterhin Pedrosa, der erneut nicht ansatzweise mit der starken Vorstellung seines Teamkollegen muthalten konnte. Die Ducati kommen unterdessen Stück für Stück besser in Fahrt, Kandidaten für ganz vorne sehen aber anders aus.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung