StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Marquez zurück in Reihe eins: Am Samstag soll das Podium erobert werden

Bild vergrößernMarc Marquez eroberte einen Platz in der ersten Reihe
Obwohl er zuletzt zweimal in Folge im Rennen stürzte, wird Marc Marquez am Samstag in Assen kein Risiko scheuen. Endet die Unserie endlich?

Marc Marquez ist zurück in Reihe eins. In Assen eroberte der amtierende Champion Platz drei und steht damit zum ersten Mal seit Le Mans wieder in der vordersten Startreihe. Dass er damit sogar Jorge Lorenzo, der Achter wurde, hinter sich ließ, überraschte ihn.

"Ich hätte erwartet, dass wir weiter hinter Yamaha zurück liegen würden", gestand Marquez. "Aber jetzt sieht es knapper als im letzten Rennen aus und mein Rhythmus ist auch besser als in letzter Zeit. Daher ist es schön, zurück in der Spitze der Startaufstellung zu sein."

Zurückhalten wird sich Marquez am Samstag nicht, obwohl er die letzten beiden Rennen im Kies und damit ohne Punkte beendete. Mit 69 Zählern Rückstand in der WM hat er momentan aber auch nichts mehr zu verlieren. "Ich nehme immer Risiko! Ich will morgen Valentino folgen, das bedarf eines gewissen Risikos", stellte der Weltmeister klar.

Das Podium im Visier

"In den letzten Rennen hatte ich immer einen guten Start. Ich hoffe, dass ich diese Tugend beibehalten kann. Auf dieser Strecke ist das Überholen mit dem MotoGP-Bike schwierig, da gibt es nur zwei bis drei Stellen." Soweit die Strategie von Marquez, der nach drei Rennen ohne Podium endlich wieder zu einer Siegerehrung will.

Selbst mit dem ganz großen Wurf spekuliert er: "Wenn ich bemerke, dass ich um den Sieg kämpfen kann, werde ich das auch tun." Dabei soll ihm sein letztjähriges Weltmeister-Motorrad helfen. Denn Marquez wird in Assen - und wohl auch für den Rest der Saison - das Honda-Chassis der Saison 2014 einsetzen.

"Ich fühle mich damit besser und es kommt zu weniger kritischen Situationen. Das Chassis hilft mir dabei, meinen Rennrhythmus beizubehalten. Das andere Chassis ist zwar auf eine Runde besser, aber nicht auf die Renndistanz", stellte Marquez klar.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung