StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

FP1 Assen: Kent nur knapp am Rundenrekord vorbei: Favoriten tummeln sich an der Spitze

Bild vergrößernDanny Kent war einmal mehr der Schnellste Moto3-Pilot
WM-Leader Danny Kent ließ im FP1 der Moto3 in Assen direkt die Muskeln spielen. Mit Top-Runden in Serie distanzierte er die gesammelte Garde der Favoriten.

Danny Kent ist weiter auf einer Mission. Der Engländer in Diensten des deutschen Leopard Racing Teams sicherte sich in beeindruckenden 1:42.382 Minuten die FP1-Bestzeit der Moto3 in Assen. Auch Estrella Galicia zeigte sich stark. Der Deutsche Philipp Öttl ließ das Wochenende mit Rang 20 gemütlich angehen.

Die Platzierungen: Kent distanzierte den ersten Verfolger Romano Fenati bereits um über 0,6 Sekunden. Dahinter fanden sich die beiden Estrella-Piloten Jorge Navarro und Fabio Quartararo ein. Efren Vazquez, Enea Bastianini und Miguel Oliveira lagen auf den Plätzen 5-7 noch innerhalb einer Sekunde zur Spitze. Andrea Locatelli, John McPhee und Alexis Masbou komplettierten die Top-10. Der Deutsche Wildcard-Pilot Kevin Hanus belegte abgeschlagen den 36. und letzten Platz.

Die Zwischenfälle: Nach etwas über zehn Minuten hatte die Moto3 ihr erstes Sturzopfer des Wochenendes gefunden. Matteo Ferrari rutschte bei kühlen Temperaturen und nicht optimal aufgewärmten Reifen über das Vorderrad von der Strecke, blieb komplett unverletzt. Nur eine Minuten später kopierte Hanus dann dieses Kunststück.

Für den spektakulärsten Abflug sorgte allerdings der Italiener Andrea Migno. Nach seinem harten Crash über das Vorderrad überschlugen sich Mann und Maschine auf dem Weg ins Kiesbett mehrfach, sodass die Verkleidung seines Bikes fast vollständig abgetrennt wurde. Ohne selbige fuhr Migno anschließend zurück an die Box. Rund fünf Minuten vor dem Ende stürzte auch der Japaner Tatsuki Suzuki über das Vorderrad - ohne jegliche Folgen. Ferrari crashte nach Ablauf der Uhr noch ein zweites Mal.

Das Wetter: Bei 16 Grad Lufttemperatur und 17 Grad für die Strecke machte sich das Feld der Moto3 auf zur ersten Trainingssession des Assen-"Wochenendes". Teils dunkle Wolken bedeckten am Donnerstagmorgen das Areal, mehrheitlich zeigte sich die Himmelsbedeckung jedoch weiß und im Sinne möglichen Regens ungefährlich. Während der rund 40 Trainingsminuten kletterte das Quecksilber nur äußerst langsam, womit die leicht suboptimalen Rennsport-Bedingungen erhalten blieben.

Die Analyse: Einmal mehr ein starker Auftritt des deutschen Leopard Racing Teams, das sich in Assen direkt von seiner besten Seite zeigte. Auch Estrella Galicia ließ aufhorchen. Die üblichen Verdächtigen tummelten sich bereits in FP1 an der Spitze oder zumindest der erweiterten Spitzengruppe. Trotz der kühlen Temperaturen lagen die Zeiten bereits auf einem exzellenten Niveau. Kent fehlte auf Jack Millers Pole-Zeit aus dem Vorjahr lediglich knapp mehr als 0,1 Sekunden. Öttl tastete sich langsam ans Wochenende heran.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung