StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rossi prophezeit interessanten WM-Kampf: Gleicher Speed wie Lorenzo

Bild vergrößernValentino Rossi gab bei der Jagd nach Jorge Lorenzo alles
Den Sieg hat Valentino Rossi heute in der Anfangsphase verspielt. Dennoch ist der Superstar zufrieden mit seiner Leistung. Vorfreude auf WM-Fight mit Lorenzo.

Die Vorzeichen standen beim Start nicht schlecht für Valentino Rossi. Der Superstar verfügte mit Startplatz sieben über eine bessere Ausgangsposition als bei seinen letzten Siegen, die beiden Suzukis wurden gleich beim Sprint zur ersten Kurve geschluckt. Und seine Stärke über die Renndistanz ist gemeinhin bekannt. Doch so einfach war es im katalanischen Glutofen von Barcelona dann doch nicht.

Genauso bekannt wie Rossis Stärke im Rennen ist die umwerfend hohe und konstante Pace von Teamkollege Jorge Lorenzo. Und die nutzte er, um sich schon in den Anfangsrunden den entscheidenden Vorsprung herauszufahren. Als Rossi schließlich an Dovizioso vorbei war und vom Ausfall Marc Marquez' profitiert hatte, und auf Position zwei unterwegs war, war ihm Lorenzo schon um die 1,5 Sekunden enteilt, an denen Rossi über die gesamte Renndistanz zu knabbern hatte.

Lorenzo uneinholbar

"Ich habe gehofft, dass ich ihn noch kriege", räumt Rossi ein. "Aber es war schwierig. Das Bike war heute wirklich ok, aber unglücklicherweise musste ich aus der dritten Reihe starten und habe in den ersten Runden diese 1,5 Sekunden verloren. Obwohl ich in der ersten Runde stark war." Erst in der Schlussphase kam Rossi seinem Teamkollegen minimal näher. Aber da war für den Doktor nichts mehr auszurichten. Lorenzo konnte sein Polster von einer Sekunde halten.

"Ich bin aber zufrieden", lautete Rossis Fazit. "Meine Pace und mein Setting waren gut. Unser Speed war gleich. Das ist ein gutes Ergebnis." Vor allem konnte Rossi durch den zweiten Platz seine WM-Führung hauchdünn behalten. Ein Punkt trennt Rossi und Lorenzo nun - und der neunfache Champion freut sich diebisch auf diesen Zweikampf um den Titel: "Nach sieben Rennen ist der Unterschied zwischen uns ein Punkt und unser Speed ist mehr oder weniger gleich. Das wird noch sehr interessant werden!"

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung