StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bautista jubelt über zwei Zähler: Aprilia hat noch viel Arbeit

Bild vergrößernAlvaro Bautista: Auf dem Weg zu zwei Punkten
Position 14 von Bautista und zwei Zähler bedeuten eine neue Bestmarke für Aprilia seit dem Comeback. Nichtsdestotrotz steht weiterhin die Entwicklung im Fokus.

Grund zu feiern gab es am Rennsonntag wieder im Hause Aprilia. Nachdem man für das Heimrennen in Mugello die RS-GP mit Seamless-Getriebe und zahlreichen Modifizierungen ausgestattet hatte, scheinen die Neuerungen im Rennen Früchte zu tragen. Mit Platz 14 war Alvaro Bautista so weit vorne wie noch nie in dieser Saison.

"Die technische Neuerungen sind sehr positiv, genauso wie die Tatsache, dass wir problemlos durch die Trainings und das Rennen gekommen sind", findet Rennleiter Romano Albesiano lobende Worte. "Alvaros zwei Punkte sind natürlich sehr gut für die Moral", bemerkt Teamchef Fausto Gresini. "Jetzt müssen wir nur noch daran arbeiten, dass wir uns diese Punkte auch verdienen. Durch mehr Überholmanöver", weiß Gresini aber um die Tatsache, dass Ausfälle Bautista nach vorne gespült haben.

Bautista bleibt realistisch

Trotz des besten Saisonresultats ist man bei Aprilia also geerdet. Auch Bautista will sich weiterhin auf die Arbeit am Motorrad fokussieren. Die Bedingungen haben ihm die Sache im Rennen nicht leichter gemacht: "Ehrlich gesagt habe ich erwartet, eine halbe Sekunde pro Runde schneller zu sein. Aber die Verhältnisse haben mich etwas eingebremst. Die Strecke hat sich verändert, der Asphalt hatte weniger Grip als noch in den Trainings."

Bautista hat versucht, sich daraufhin auf die Gegebenheiten einzustellen und seine Taktik entsprechend auszurichten: "Ich habe versucht so konstant wie möglich zu fahren, und am Ende haben wir unser bestes Saisonergebnis geholt, genau beim Heimrennen unseres Teams!", freut sich Bautista. "Ich bin sehr erfreut, auch wenn klar ist, dass noch viel Arbeit vor uns liegt."

Nächste Bankrotterklärung von Melandri

Teamkollege Marco Melandri erlebte dagegen den nächsten Nackenschlag in einer bisher in jeder Hinsicht verkorksten Saison. Melandri sah die Zielflagge als 18. mit geschlagenen 100 Sekunden Rückstand auf Sieger Jorge Lorenzo. Selbst zum Vorletzten, Karel Abraham, fehlen 25 Sekunden - und das, obwohl Abraham aufgrund eines Frühstarts eine Durchfahrtsstrafe antreten musste.

"Das Bike war nicht einfach zu fahren, denn ich hatte weiterhin einige Probleme mit dem Setup. Mein Rennen war also schwierig. Aprilia hat Großartiges geleistet, indem sie hier einige technische Neuerungen gebracht haben, inklusive dem Seamless-Getriebe, das gut funktioniert. Aber jetzt brauchen wir einige Chassis-Änderungen, die mir helfen würden", berichtet Melandri.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung