StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Iannone: Habe alles gegeben und es lief super: Nicht zu 100 Prozent fit

Bild vergrößernAndrea Iannone brach am Samstag in Mugello zwei Rekorde
Nach seinem Kraftakt, trotz Schmerzen in der Schulter vor heimischem Publikum auf Pole zu fahren, rechnet Andrea Iannone mit weiterer Pein.

Erste Pole, Streckenrekord, Geschwindigkeitsrekord - der Samstag in Mugello stand ganz klar im Zeichen von Andrea Iannone. Nachdem er im vierten Freien Training mit 350,8 km/h den bisherigen Top-Speed-Wert von Marc Marquez um 0,3 km/h verbessert hatte, sicherte er Ducati auf der Heimstrecke die erste Pole Position seit 2007.

"Heute ist alles super gelaufen, unglaublich", schwärmte der Italiener, der noch an den Folgen eines Sturzes bei Testfahrten laboriert. "Ich bin nicht zu 100 Prozent fit und es war körperlich sehr schwierig für mich. Aber ich habe alles gegeben und es lief super."

Am Sonntag rechnet Iannone jedoch mit keinem Spaziergang zum Sieg. "Morgen wird hart, vor allem mit meinem Problem an der Schulter", betonte er. Er spreche mit der Clinica Mobile und vertraue darauf, dass sie ihn so gut wie möglich fit bekommen. "Dann hoffe ich, dass ich das Rennen am Limit zurücklegen kann. Ich will morgen etwas liefern hier vor all den italienischen Fans und hoffe auf ein starkes Resultat. Ich bin sehr happy."

Vor allem die Pace von Teamkollege Andrea Dovizioso, der in drei der vier Trainingssessions die Bestzeit erzielte, sowie von Jorge Lorenzo und Marc Marquez schätzt Iannone sehr stark ein. "Ich habe mich im Longrun um 0,2 Sekunden verbessert, aber es wird trotzdem ein harter Kampf gegen diese Top-Piloten", meinte der Italiener. "Wir brauchen einen guten Start und ich will vor Jorge bleiben zu Beginn, damit er nicht einfach so abhauen kann. Das wird der Schlüssel zu einem guten Resultat für mich."

Viel Lob erntete Iannone bereits jetzt und zwar von keinem Geringeren als Landsmann Valentino Rossi. "Iannone ist sehr stark dieses Jahr. Er fährt schnell und ist wettbewerbsfähig. Und er war sehr clever, weil er hinter Jorge war", meinte Rossi. "Gratulation an ihn, die erste Pole in der MotoGP! Ich freue mich für ihn, wir haben ein gutes Verhältnis, unterhalten uns oft und verbringen Zeit zusammen", verriet er. "Er hat sicherlich den Speed, die Schulter ist das Fragezeichen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung