StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Marquez scheitert an direkter Q1-Qualifikation: Lorenzo mit neuem Fabelrekord

Bild vergrößernDesaster für Marc Marquez: Der Superstar verpasste die direkt Qualifikation für Q2 in Mugello
Drama und Spektakel pur in FP3 der MotoGP in Mugello. Marc Marquez verpasste als Elfter den direkten Einzug in Q2. Jorge Lorenzo wie vom anderen Stern.

MotoGP-Wahnsinn in Mugello. In einem Zeitenfeuerwerk deluxe im Kampf um den direkten Einzug in Q3 scheiterte ausgerechnet Doppelweltmeister und Superstar Marc Marquez. Als Elfter muss der Repsol-Honda-Pilot den unliebsamen Umweg über Q1 nehmen. Jorge Lorenzo unterstrich einmal mehr seine unheimliche Form, sprengte den bisherigen Mugello-Rundenrekord um eine halbe Sekunde!

Die Platzierungen: Mit seiner Traum-Zeit von 1:46.617 lag Lorenzo Welten unter dem bisherigen Rekord von Dani Pedrosa (1:47.157). Trotz nach wie vor verletzter Schulter zeigte Ducati-Pilot Andrea Iannone groß auf, belegte Rang zwei. Wie auch sein Teamkollege Andrea Dovizioso (P3) lag er dabei ebenfalls unter dem alten Rundenrekord. Die Ducati-Dominanz an der Spitze komplettierte Testpilot Michele Pirro, der bei seinem Wildcard-Einsatz als unglaublicher Vierter auftrumpfte.

Pol Espargaro, Cal Crutchlow, Dani Pedrosa, Bradley Smith, Valentino Rossi und Maverick Vinales komplettierten die Top-10, die allesamt noch innerhalb einer Sekunde zu Lorenzos neuem Fabelrekord lagen. Weltmeister Marquez sah lange Zeit gesichert aus, musste sich nach dem späten Zeitenfeuerwerk jedoch um die Winzigkeit von 0,009 Sekunden geschlagen geben. Stefan Bradl verpasste den Cut als 17. deutlich.

Die Zwischenfälle: Nach knapp einer Viertelstunde sorgte Karel Abraham für den ersten Abflug des Tages. Der Honda-Open-Pilot landete mit seiner Maschine in Kurve vier höchst unsanft im Kies, blieb im Gegensatz zu seiner schwer beschädigten Maschine jedoch unversehrt. Danilo Petrucci verunfallte dann knapp zehn Minuten später, rutschte mit seinem Bike nach einem Highsider von der Strecke. Wie auch Abraham musste der Italiener das Training auf dem Nummer-2-Bike aufnehmen. Vier Minuten vor dem Ende stürzte dann noch Jack Miller auf der Zeitenhatz.

Das Wetter: Bei 21 Grad in der Luft und 30 Grad Asphalttemperatur machte sich das Feld der MotoGP auf zur dritten Trainingssession des Wochenendes. Wie bereits bei der Moto3 zuvor war der Himmel einmal mehr strahlend blau, das Areal sonnenüberflutet. Die Wolkenberge über den Bergen in einiger Entfernung machten nach wie vor keine Anstalten, sich der Strecke zu nähern.

Die Analyse: Die Favoriten für das Qualifying sind mehr als klar. Jorge Lorenzo und die Ducati-Armee werden hier aller Voraussicht nach die Top-Platzierungen unter sich ausmachen. Dass in Mugello mit dem richtigen Windschatten eine Menge drin ist, bewiesen sowohl Pirro als auch die drei Satelliten-Piloten unter den ersten Acht. Pedrosa zeigte einen großen Leistungssprung und darf nun von einer anständigen Starposition. Rossi und vor allem Marquez müssen hier noch massiv zulegen.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung