StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Quartararo mit FP3-Bestzeit in Mugello: Drei Hersteller kämpfen um die Spitze

Bild vergrößernFabio Quartararo setzte mit einer Fabelrunde die bisher beste Runde des Wochenendes
Super-Rookie Fabio Quartararo demonstrierte in FP3 der Moto3 in Mugello sein außergewöhnliches Talent. Nach verhaltenem Freitag setzte er die bisherige Top-Zeit

Leistungsexplosion von Estrella-Galicia-Rookie Fabio Quartararo im dritten Freien Training der Moto3 in Mugello. Nach den Plätzen 22 und 14 am Vortag drehte der 16-jährige Franzose am Samstagmorgen mächtig am Gashahn, setzt in 1:57.407 Minuten die bislang absolut schnellste Runde des Wochenendes. Miguel Oliveira, Danny Kent und Romano Fenati untermauerten ihre gute Form.

Die Platzierungen: Die Top-4 waren lediglich durch knapp über 0,2 Sekunden getrennt, was bereits jetzt Lust auf ein spannendes Qualifying macht. Jorge Martin, Niccolo Antonelli - Schnellster des Freitags - Brad Binder, Niklas Ajo, Francesco Bagnaia und Livio Loi komplettierten die ersten Zehn. Bis auf Loi lagen dabei alle Piloten innerhalb einer Sekunde. Als 23. platzierte sich der Deutsche Philipp Öttl, wies dabei bereits einen Rückstand von 1,7 Sekunden zur Spitze auf.

Die Zwischenfälle: Erst fünf Minuten vor dem Ende kam es zum ersten Sturz. Leopard-Pilot Hiroki Ono überschritt auf der Zeitenhatz das Limit und legte sich mitsamt seiner Maschine ins Kiesbett. Ansonten herrschte wie bereits am Freitag außerordentliche Disziplin im Feld der Moto3-Heißsporne.

Das Wetter: Bei 16 Grad Lufttemperatur und 21 Grad für den Asphalt machte sich das Feld der Moto3 auf zur Generalprobe für das Qualifying. Obwohl rund um das Areal noch einige Wolken über den Bergen hingen, war der Himmel direkt über der Strecke klar und strahlend blau. Wie gestern schien eine kräftige Sonne, obwohl die Temperatur leicht niedriger war als am Trainingsfreitag.

Die Analyse: Spannung pur in der kleinsten Klasse. Honda, KTM und Mahindra tummeln sich mit ihren Top-Piloten in der Spitzengruppe. Erwartungsgemäß präsentieren sich die Italiener in Mugello durchgehend stark. Die üblichen Verdächtigen sind ohnehin vorne dabei. Da zur Qualifying-Zeit perfekte Bedingungen herrschen sollten, könnte sogar der bisherige Rundenrekord von 1:56.99 Minuten fallen. Auf der langen Start-und-Ziel-Geraden wird es dabei wie immer auch auf den perfekten Windschatten ankommen. Öttl ist zu wünschen, dass er wieder mehr an die starke Freitag-Form anknüpfen kann.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung