StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Gala-Auftritt: Lorenzo siegt in Le Mans: Yamaha-Duell spitzt sich weiter zu

Bild vergrößernJorge Lorenzo war beim MotoGP-Rennen in Le Mans in einer eigenen Liga unterwegs
Das MotoGP-Rennen im französischen Le Mans wurde zur Bühne für die nächste große Jorge-Lorenzo-Show. Der Yamaha-Star dominierte vom Start weg nach Belieben.

Jorge Lorenzo, unwiderstehlich! Der Yamaha-Star setzte seine aktuelle Ausnahme-Form auch beim MotoGP-Rennen in Le Mans unbeirrt fort, siegte nach Blitzstart und dominanter Fahrt von der Spitze weg. Zwei Wochen nach seinem überlegenen Triumph in Jerez entpuppte sich der zweimalige Weltmeister der Motorrad-Königsklasse einmal mehr als zu stark für den Rest des Feldes, siegte letztlich mit knapp vier Sekunden Vorsprung vor Team-Kollege Valentino Rossi. Auf den nächsten Verfolger - Andrea Dovizioso auf Ducati - fuhr Lorenzo bereits ein Polster von über zwölf Sekunden heraus.

Ein starker Start vom dritten Platz bildete dabei den Grundstein für Lorenzos zweiten Saisonsieg, mit dem er 15 Punkte hinter Rossi nun WM-Rang zwei übernahm. "Die erste Kurve war entscheidend und ich kam gut außen an Dovizioso vorbei. Marquez hatte ja einige Probleme am Start, und so konnte ich umgehend die Spitzenposition übernehmen. Ich habe mich schnell eine Sekunde abgesetzt, aber danach wurde es richtig hart", resümierte Lorenzo die erste Phase seines Meisterstücks.

Kurze Angst vor Reifen-Chaos

Mit brutaler Geschwindigkeit und konstanten Runden auf Top-Niveau hielt Lorenzo seine Führung in der ersten Hälfte des 28-Runden-Rennens auf dem Bugatti Circuit konstant bei zwischen 1,5 und 2 Sekunden, ehe ihn der stark aufkommende Rossi dazu zwang, voll anzugasen. "Als dann auf einmal Valentino auf Platz zwei lag, musste ich richtig Druck machen und ans Maximum gehen, denn es war mir klar, dass er nicht locker lassen würde", erinnerte sich Lorenzo an eine seiner Schlüsselszenen zurück.

Trotz des letztlich deutlichen Vorsprungs im Ziel verrät Lorenzo, dass nicht alles so problemlos lief, wie es den Anschein gehabt haben könnte: "Ich hatte kurzzeitig Angst, dass die aggressive Fahrweise dann gegen Ende meinen Vorderreifen in Mitleidenschaft ziehen würde, aber zum Glück ging es sich problemlos aus, und ich habe den Sieg letztlich problemlos nach hause gefahren. Ich bin natürlich glücklich, meine tolle Form gehalten zu haben und will auch in Mugello so weiter machen."

Worte, die die Konkurrenz mit Sicherheit alles andere als gerne hört...

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung