StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Marquez testet neuen Schwungarm: Pace in zweiter Rennhälfte soll verbessert werden

Bild vergrößernMarc Marquez will bis zur Zielflagge Vollgas geben können
Marc Marquez und Honda verloren 2015 bisher vor allem am Ende der Rennen gegenüber den Yamaha-Piloten an Boden. Eine neue Schwinge soll nun Abhilfe schaffen.

26 Punkte beträgt der Rückstand von Marc Marquez auf Valentino Rossi in der MotoGP-Weltmeisterschaft vor dem Grand Prix von Frankreich. Dabei lag der Weltmeister bisher noch an jedem der vier Rennwochenenden im Qualifying vor seinem 14 Jahre älteren Widersacher, erst im Rennen schlug Rossi jeweils zurück. Und da vor allem in der zweiten Rennhälfte. Während der Altmeister auf seiner Yamaha mit Fortdauer der Grands Prix ständig zulegen kann, ging Marquez gegen Rennende häufig die Luft aus. Das soll sich nun ändern.

Am Trainingsfreitag in Le Mans wurde daher wie schon bei den Testfahrten in Jerez ein völlig neu designter Schwungarm eingesetzt, der Marquez in der zweiten Rennhälfte ein bessere Feeling für seine Honda RC213V geben soll: " Die neue Schwinge funktioniert ordentlich und ich habe ein gutes Gefühl damit. Wir haben versucht, eine Verbesserung in der zweiten Rennhälfte zu erreichen. Da hatte ich bisher mit den abgenutzten Reifen immer ein ziemlich schwammiges Gefühl am Kurveneingang."

Auch aufgrund der umfangreichen Abstimmungsarbeiten mit dem neuen Teil war Marquez in den Zeitenjagden der beiden Trainings nicht ganz vorne zu finden. In FP1 reichte es noch zu Rang zwei hinter Andrea Dovizioso, am Nachmittag wurde er nur noch Fünfter, geschlagen auch von Cal Crutchlow auf der Kunden-Honda im Team von Lucio Cecchinello. "Unsere Position könnte besser sein, aber die Arbeit die wir geleistet haben war gut", relativierte Marquez seine Resultate.

Vierkampf um Sieg erwartet

Klar ist für den Vorjahressieger aber, dass ein Triumph in Le Mans 2015 wohl ein deutlich härteres Stück Arbeit werden wird als in der letzten Saison, wo Marquez trotz eines Fehlers in der Anfangsphase am Ende einen ungefährdeten ersten Platz einfuhr und auch das fünfte Saisonrennen gewann. "Es ist zwar erst Freitag aber es sieht so aus, als wären Vale, Jorge und Dovi dieses Mal sehr stark. Ich erwarte, dass sie im Rennen eine gute Pace haben werden", so der 22-Jährige.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung