StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bestzeit für Kent im 3. Training: Kent in Jerez voran

Bild vergrößernDanny Kent sicherte sich die Bestzeit
Danny Kent sorgte zum Abschluss der Moto3-Trainings in Jerez für klare Verhältnisse. Erneut dominierten die Fahrer auf Honda.

WM-Leader Danny Kent stellte im dritten Training der Moto3 in Jerez die bisherige Hackordnung dieser Saison wieder her. Auch beim vierten WM-Lauf der Saison wird KTM wohl nicht viel Land sehen.

Die Platzierungen: Lange Zeit kam keiner der Fahrer an die Bestmarken vom Freitag heran. Erst in den Schlussminuten fiel Efren Vazquez' Bestzeit vom Vortag (1:47.088 Minuten). Insgesamt sieben Fahrer konnten diese Marke unterbieten. Danny Kent sicherte sich in 1:46.497 die schnellste Rundenzeit des dritten Trainings. Der WM-Leader verwies damit Fabio Quartararo (+0.198 Sekunden), Jorge Martin (+0.351) und Jorge Navarro (+0.399) auf die Plätze.

Ebenfalls unter der Freitags-Bestzeit blieben Jakub Kornfeil, Miguel Oliveira und Brad Binder, die sich auf den Plätzen fünf bis sieben einreihten. Livio Loi, Karel Hanika und Juanfran Guevara komplettierten die Top-10. Philipp Öttl verbesserte sich kurz vor Schluss auf Rang fünf, wurde im Rahmen der Schlussattacken aber doch noch auf Platz 19 durchgereicht. 1.465 Sekunden fehlten ihm am Ende auf die Bestzeit.

Die Zwischenfälle: Niklas Ajo sorgte schon nach wenigen Minuten für den ersten Sturz, als er in Turn 7 ohne Fremdeinwirkung spektakulär zu Boden ging und dabei seine KTM schrottete. Andrea Migno sorgte kurz vor dem Ende mit einem Ausrutscher für den zweiten Sturz der Session.

Das Wetter: Strahlender Sonnenschein erwartete die Fahrer. 19 Grad Luft- und 22 Grad Asphalttemperatur sorgten für beste Bedingungen.

Die Analyse: Kent, Vazquez, Quartararo, Navarro - die Honda-Fahrer aus den Teams von Kiefer Racing und Estrella Galicia Marc VDS stehen nach den Trainings am besten da. Auch Jerez scheint eine Angelegenheit zu sein, bei der sich Honda den Sieg intern ausmacht. Nicht viel spricht nach den Trainings dafür, dass KTM im vierten Rennen endlich den ersten Podestplatz einfährt.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung