StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bautista: Beste Startposition für Aprilia: Spanier fährt auf Rang 19

Bild vergrößernAlvaro Bautista konnte im Qualifying sechs Piloten hinter sich lassen
Für Alvaro Bautista geht es bei Aprilia langsam, aber stetig bergauf. Im Qualifying zum Argentinien-GP gelang ihm mit Rang 19 der beste Startplatz der Saison.

Große Sprünge kann man von Aprilia in dieser Saison nicht erwarten, doch Alvaro Bautista macht mit den Italienern zumindest die kleinen, möglichen Schritte nach vorne. Nachdem er im Rennen von Austin als 15. bereits einen Punkt einfahren konnte und so für das erste richtige Erfolgserlebnis bei Aprilia sorgte, gelang ihm mit P19 im Qualifying von Termas de Rio Hondo die bisher beste Startposition eines Aprilia-Piloten seit der Rückkehr in die MotoGP.

"Wir haben heute wirklich gute Arbeit geleistet", freute sich Bautista. "Am Vormittag haben wir ein neues Setup am Chassis ausprobiert, das sich ziemlich stark von unserer Abstimmung am Freitag unterscheidet und wir konnten uns damit etwas steigern." Am Ende reichte es also zu Startplatz 19, doch auf den 15. Rang fehlte nur etwas mehr als eine Zehntelsekunde, weshalb Bautista auch etwas mit seiner Qualifying-Leistung haderte: "Es ist wirklich schade, dass ich in meinen beiden besten Runden jedes Mal ein paar Zehntelsekunden verschenkt habe. Das war aber trotzdem ein guter Tag für uns."

Für das Rennen am Sonntag muss sich Aprilia-Pilot Bautista wie die Kollegen bei Suzuki, Ducati oder in der Open-Klasse, zwischen den Mischungen Medium und Hard am Hinterreifen entscheiden, während Honda und Yamaha auf der reifenfressenden Strecke in Termas de Rio Hondo den Extrahard aufziehen können.

Bautista braucht keinen Extrahard

Was etwa von Aleix Espargaro bei Suzuki oder Ducatisti Andrea Iannone als großer Nachteil gesehen wird, stört Bautista weniger. "Im vierten Freien Training haben wir den härteren Reifen getestet um zu sehen, ob er eine Option für das Rennen ist, aber ich habe mich nicht sehr wohl gefühlt und werde deshalb am Sonntag den Medium verwenden", verriet der Spanier. Bautista sieht wie der Rest des Feldes das Haushalten mit den Bridgestone-Pneus als Schlüssel zum Erfolg: "Es wird entscheidend sein, gut auf die Reifen zu achten. Vor allem in den ersten Runden."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung