StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Iannone kann Zugeständnisse erstmals nutzen: Qualifyingschwäche abgelegt

Bild vergrößernAndrea Iannone sorgte dafür, dass auch im dritten Saisonrennen eine Ducati in Reihe eins steht
Andrea Iannone qualifizierte sich auf Startplatz drei für den Argentinien-GP – sein bestes Qualifying-Ergebnis in dieser Saison.

Im Vorjahr zeigte Andrea Iannone vor allem im Qualifying oft groß auf und raste für Pramac gleich fünf Mal in die erste Startreihe. In dieser Saison tat sich der mittlerweile im Ducati-Werksteam fahrende Italiener aber bisher schwer. An den Rennwochenenden in Katar und Texas reichte es nur zu den Startplätzen vier und sieben, während Teamkollege Andrea Dovizioso von den Rängen eins und zwei in die Rennen ging. In Argentinien drehte Iannone aber den Spieß um schnappte sich den dritten Startplatz, drei Ränge vor Dovizioso.

"Ich freue mich wirklich sehr über diesen Platz in der ersten Startreihe", gab der 25-Jährige im Anschluss zu Protokoll. "An den letzten beiden Rennwochenenden konnte ich im Qualifying den weicheren Reifen nie wirklich nutzen und habe mich auf der härteren Mischung eigentlich immer wohler gefühlt. Diese Mal habe ich meinen Fokus auf den Soft gelegt und es hat geklappt. Jetzt freue ich mich auf das Rennen."

Weicher Reifen im Rennen ein Nachteil

Im Grand Prix am Sonntag wartet auf Iannone aber keine leichte Aufgabe. Der extraharte Hinterreifen erwiese sich an den ersten beiden Tagen des Rennwochenendes als beste Lösung für eine Renndistanz, doch der steht den Ducatisti nicht zur Verfügung. Sie müssen mit der mittleren und harten Mischung Vorlieb nehmen. "Das Rennen wird für uns sicher schwierig werden, weil die Piloten von Honda und Yamaha den extraharten Hinterreifen verwenden können. Das ist definitiv ein Vorteil. Ich werde aber dennoch alles geben und voll pushen. Dann werden wir sehen, was für uns drinnen ist", gibt sich der WM-Vierte abwartend. "Wir hatten einen guten Start in die Saison und wollen natürlich so weitermachen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung