StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Melandri findet endlich Gefühl für Aprilia: Erste akzeptable Session

Bild vergrößernMarco Melandri scheint endlich ein Gefühl für seine Aprilia gefunden zu haben
Marco Melandris Horror-Comeback in der MotoGP könnte sich endlich zum Positiven wenden. In Termas de Rio Hondo erkannte er erstmals wirkliche Fortschritte.

Die ersten beiden Trainingssessions zum Grand Prix von Argentinien beendete Marco Melandri auf den Rängen 22 und 24 von insgesamt 25 Piloten. Das war zwar besser als die ständigen letzten Plätze bei den Testfahrten oder zu Saisonbeginn, aber für einen Werkspiloten auch nicht gerade überragend. Was Melandri tatsächlich viel mehr bedeutete, war die Tatsache, dass er sich erstmals wirklich wohl auf seiner Aprilia RS-GP fühlte.

"Das war meine erste akzeptable Session", freute sich der Italiener nach dem zweiten Freien Training der MotoGP in Termas de Rio Hondo. Er hatte zusammen mit seinen Ingenieuren ein völlig neues Setup an seinem Motorrad versucht, dass ihm offensichtlich entgegen kam. "Das Team hat unsere Ideen sehr gut umgesetzt und so eine Abstimmung erarbeitet, die wir in dieser Form noch nie probiert hatten. Das Motorrad hat meinen Bedürfnissen voll entsprochen und ich konnte erstmals richtig damit fahren. Natürlich wartet immer noch viel Arbeit auf uns, aber das war schon eine große Verbesserung." Melandris Freude konnte auch die Tatsache, dass er im ersten Training für den einzigen MotoGP-Sturz des Tages sorgte, nicht trüben.

Bautista geht der Gummi aus

Sein Teamkollege Alvaro Bautista landete im Vormittagstraining auf dem guten elften Platz, doch das Ergebnis dieser Session sagte aufgrund der schwierigen Grip-Verhältnisse und das daraus resultierende Reifensparen der Spitzenpiloten nichts über das Kräfteverhältnis aus. In FP2 fand sich auch der Spanier schon nur noch auf dem 19. Platz wieder. Bautista stellte fest, dass die schlechte Haftung am argentinischen Asphalt den Aprilia-Piloten noch mehr zusetzte als der Konkurrenz: "Schon am Vormittag musste ich zwei Reifensätze verwenden und am Nachmittag dann mit gebrauchten Slicks rausgehen. Am Ende war fast kein Gummi mehr drauf."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung