StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Katar: Ducatis Leichtigkeit der Tests verflogen : Piloten überrascht von Leistungseinbußen

Bild vergrößernAndrea Iannone und Ducati blicken in Katar noch einigen Schwierigkeiten entgegen
Für Ducati endete der Katar-Donnerstag mit den Rängen sieben und zehn enttäuschend. Die Gala-Form der Tests blieb deutlich unerreicht. Fahrer: Allerlei Probleme

Katar-Geheimfavorit Ducati musste zum Auftakt des Rennwochenendes auf dem Losail International Circuit einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Andrea Dovizioso und Andrea Iannone - in der Vorwoche gemeinsam mit Marc Marquez noch Dominatoren der zweitägigen Testfahrten an Ort und Stelle - landeten abgeschlagen auf den Rängen sieben und zehn. Mit 0,7 respektive 1,0 Sekunden Rückstand auf Marquez' Bestzeit klafften bereits beträchtliche Lücken.

Dovizioso, der vor Wochenfrist mit einer 1:54.9 die schnellste Runde aller Zeiten in Losail gedreht hatte, zeigte sich ob des gefühlt drastischen Leistungsabfalls auf die persönliche Bestzeit von 1:55.980 ratlos: "Wir haben alles versucht, meine beiden Bikes mit verschiedenen Setups getestet, jedoch haben wir nie die richtigen Einstellungen gefunden, um das Gefühl der Vorwoche zu erlangen."

Piloten unisono: Krasser Speedverlust

Leicht veränderte Streckenbedingungen gegenüber der Tests könnten laut Doviziso eine kleine aber feine Rolle gespielt haben. "Wir waren nicht wirklich schnell - im Vergleich zur Vorwoche sogar eher langsam. Ich hoffe, wir finden unsere Fehler in den Daten und können ab morgen den richtigen Weg einschlagen. Vor allem das Gefühl an der Front und auf der Bremse schien mir gänzlich abhandengekommen. Für heute geht es noch aber morgen brauchen wir eine klare Steigerung."

Teamkollege Iannone lamentierte ebenfalls den mangelnden Speed, sieht jedoch keinerlei Grund zur Panik: "Natürlich waren wir recht langsam unterwegs und hatten deutlich mehr Probleme als während der Testfahrten hier, aber irgendwie bin ich dennoch zufrieden. Ich denke einfach, dass die veränderten Streckenbedingungen der Hauptgrund für den Leistungsunterschied sind."

Iannone, der mit seiner persönlichen Bestzeit von 1:56.315 über eine Sekunde hinter seiner Bestzeit der Vorwoche lag, hofft wie auch Dovizioso auf einen starken Ducati-Freitag: "Der Luxus hier ist, dass wir mit unseren Problemen nur eine Session, und nicht wie sonst gleich einen Tag verloren haben. Wir können das also bis morgen wieder ausbügeln und in den beiden Trainings dann die richtigen Schritte in die geplante Richtung gehen. Ich blicke positiv aufs Wochenende voraus."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung