StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Aprilia: Resultate nicht im Fokus: Testfahrten gehen weiter

Bild vergrößernAlvaro Bautista fährt nach drei Jahren Honda nun Aprilia
Der Grand Prix von Katar wird das erste MotoGP-Rennen für Aprilia nach zehn Jahren Pause sein. Von einem guten Ergebnis wagt man nicht einmal zu träumen.

Selten war ein großer Hersteller in die Königsklasse der Motorrad-Weltmeisterschaft eingestiegen und mit derart geringen Erwartungen in das erste Rennen gegangen, wie es aktuell bei Aprilia der Fall ist. Dabei handelt es sich aber keinesfalls um Understatement, sondern um die brutale Realität. Die letzten Testfahrten vor Saisonbeginn in Katar beendeten die Werkspiloten Alvaro Bautista und Marco Melandri auf den katastrophalen Rängen 24 und 26, wurden also drittletzter beziehungsweise landeten am absoluten Ende des Feldes.

Für einen Renneinsatz ist man bei Aprilia also alles andere als bereits, wie Bautista gesteht: "Für uns gehen an diesem Wochenende einfach die Testfahrten weiter. Unser Ziel ist es, das Motorrad weiterzuentwickeln, unabhängig von den Ergebnissen. Es hat aktuell überhaupt keinen Sinn, sich auf Resultate zu konzentrieren."

Ähnliche Töne stimmt Marco Melandri an, der nach vier Jahren in der Superbike-Weltmeisterschaft zurück in der MotoGP ist. "Das wird sicher kein Spaziergang für mich. Mir ist klar, dass die ersten Rennen nicht einfach sein werden", gibt sich der Routinier realistisch. "Man braucht ohnehin schon einige Zeit, um sich an ein neues Paket zu gewöhnen, vor allem wenn es so unterschiedlich ist als das, was ich die letzten Jahre gefahren bin. Bei mir sind dann im Winter noch körperliche Probleme dazugekommen. Bis vor drei Tagen musste ich Antibiotika gegen einen grippalen Infekt nehmen und bin immer noch nicht ganz gesund."

Aprilia steht hinter Rückkehr

Trotz der aktuell trostlosen Situation bei Aprilia ist Renndirektor Romano Albesiano davon überzeugt, dass die Entscheidung, das Comeback der Marke um ein Jahr auf 2015 vorzuziehen, absolut richtig war: "Der Zweck dieser Saison liegt für uns darin, Know-How zu sammeln. So können wir für 2016 einen konkurrenzfähigen Prototyp entwickeln. Der harte Wettbewerb in dieser Klasse wird uns helfen, diesen Prozess zu beschleunigen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung