StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Letzter Testtag wegen Regenfällen abgebrochen: Katar-Test geht ohne Action zu Ende

Bild vergrößernRegen gab es in Katar bereits 2009
Obwohl im Wüstenstaat Katar Regen Mangelware ist, suchten Schauer die MotoGP-Tests am letzten Tag heim. Niemand wurde auf die Strecke gelassen.

Der letzte MotoGP-Wintertest in Katar fand am Montag ein unrühmliches Ende. Aufgrund von Regen konnte auf der nassen Fahrbahn keine einzige Runde absolviert werden.

Heftige Regenfälle hatten den Losail Circuit heimgesucht, sodass die Session sofort mit dem Beginn um 16 Uhr Ortszeit (14 Uhr MEZ) durch eine Rote Flagge wegen nasser Fahrbahn gestoppt wurde. Viele Piloten warteten ein paar Stunden zu, packten dann aber ihre Sachen. Marc Marquez machte den Auftakt und erklärte in den sozialen Medien seinen Testtag für beendet. [tweet url="https://twitter.com/marcmarquez93/status/577501785365082113"]

Weitere Piloten folgten, sodass rund eine Stunde vor dem regulären Ende vorzeitig die karierte Flagge geschwenkt wurde, ohne dass ein einziger Pilot auf die Strecke gelassen worden wäre.

Keine Regenreifen dabei

Regen erfordert bei MotoGP-Tests zwar nicht grundsätzlich eine Sperre der Strecke, doch in Katar kamen zwei entscheidende Faktoren zum Tragen. Erstens hatte Bridgestone keine Regenreifen in den Wüstenstaat gebracht, weil - zweitens - dort aufgrund des Flutlichts und der daraus resultierenden Reflektionen auf dem nassen Asphalt bei Regen ohnehin nicht gefahren werden kann.

Obwohl es in Katar im kompletten Monat März durchschnittlich nur rund 16 Millimeter Niederschlag gibt, ist ein Regen-Chaos auf dem Losail Circuit der MotoGP nicht unbekannt. 2009 musste das Rennen um 24 Stunden auf Montag verschoben werden, weil der Himmel seine Schleusen geöffnet hatte. [tweet url="https://twitter.com/sueriska/status/577520299035373569 "]

Die Fahrer fielen bei den Wintertests somit um den wichtigen letzten Tag um, an dem viele Teams Rennsimulationen geplant hatten. Am Dienstag ist die Strecke zwar noch für die MotoGP reserviert, allerdings nur für die fünf Testfahrer der Werksteams, die erneut die Michelin-Reifen ausführen dürfen.

Für alle anderen Piloten heißt es nun, sich auf den Saisonstart vorzubereiten. Am 26. März steht das erste Training zum Katar Grand Prix auf dem Programm.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung