StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Ducati mit Test zufrieden: Vorarbeit für das neue Modell

Bild vergrößernAndrea Iannone ist zum Lachen zumute
Iannone war am letzte Testtag in Sepang erstmals schneller als Dovizioso. Beim nächsten will Ducati auch ohne weiche Reifen vorne mitmischen.

Ducati beendete die Testfahrten in Sepang mit einem guten Ergebnis auf dem Zeitenmonitor. Andrea Iannone büßte auf die Fabel-Bestzeit von Marc Marquez nur etwas über eine halbe Sekunde ein und war damit erster Verfolger des Honda-Duos. Allerdings erzielte der Italiener seine schnellste Rundenzeit auf den weichen Reifen, die Marquez und Pedrosa gar nicht zur Verfügung stehen.

Auch Dovizioso hatte am Vormittag in die Bridgestone-Trickkiste gegriffen, aber kleinere Fehler gemacht. Deshalb landete der Ducatisti rund eine halbe Sekunde hinter Iannone auf dem siebenten Rang. "Leider habe ich am Vormittag mit dem weichen Reifen keine perfekte Runde zustande gebracht, aber der Rest des Tages war gut", sagte Dovizioso.

Vergleichswerte für die GP15

An den beiden vorangegangenen Tagen war er noch der schnellere der beiden Ducati-Werkspiloten gewesen. Mit ein Grund, warum er ein zufriedenes Fazit zog. "Wir waren an jedem Tag schnell und ich konnte heute die 1:59er-Marke knacken. Wir wollten Chassis und Elektronik verbessern und Vergleichstests anstellen, die uns beim neuen Motorrad helfen sollen."

Denn im Vergleich zu den anderen vier Herstellern wird Ducati zum nächsten Test in Sepang Ende Februar eine neue Version des Motorrads bringen - die GP15. Bei Iannone überwiegt daher die Vorfreude auf den nächsten Test: "Jetzt freue ich mich, in Sepang II die GP15 endlich ausführen zu dürfen."

Sepang I war für Ducati nur ein Zwischentest um Vergleichswerte zu schaffen für das Nachfolgemodell, dass Iannone und Dovizioso auch ohne den Bonus weicher Reifen näher an Honda und Yamaha heranführen soll. "Heute haben wir auch mit dem zweiten Motorrad gearbeitet und mit einigen Einstellungen gespielt, um zu überprüfen ob es in die richtige Richtung geht. Wir hatten ein Softwareupdate für die GP14.3, weshalb wir auch an der Elektronik getestet", erklärte Iannone.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung