StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Zweiter Sieg für Vazquez in Malaysia: Miller auf dem Podest, Marquez nur Fünfter

Bild vergrößernEfren Vazquez feiert den zweiten Sieg für das Racing Team Germany
Efren Vazquez sicherte sich den Sieg im Malaysia Grand Prix. Mit Platz zwei hält Jack Miller den Titelkampf bis zum Finale offen.

Bei 50 Grad auf dem Asphalt starteten die Moto3-Piloten am Sonntag ins erste Rennen des Malaysia Grand Prix'. Im 18 Runden langen Rennen lieferten sich Jack Miller und Alex Marquez ein hartes Duell, in dem sie sich mehrfach berührten und gegenseitig von der Ideallinie abdrängten. Am Ende profitierte Efren Vazquez von den Streithähnen und feierte seinen zweiten Moto3-Sieg. Miller wurde Zweiter vor Alex Rins und machte damit wieder Punkte auf Marquez gut, der als Fünfter ins Ziel kam. Marquez führt nun mit elf Punkten vor Miller in der WM.

John McPhee übernahm schon am Start die Führung vor Efren Vazquez und Jack Miller. Jakub Kornfeil, Alex Marquez, Isaac Vinales, Danny Kent, Romano Fenati und Miguel Oliveira reihten sich dahinter in den provisorischen Top-10 ein. Vazquez übernahm schnell die Spitze vor seinem Teamkollegen, der bis auf Rang sechs zurückfiel. Auch Kornfeil verlor nach einem Fehler mehrere Positionen. Oliveira stürzte noch in der ersten Runde auf Platz zehn liegend.

Vazquez führte nach der ersten Runde vor Vinales und Miller. Kent, McPhee, Marquez, Fenati, Alex Rins, Enea Bastianini und Brad Binder folgten. Luca Grünwald lag nach der ersten Runde auf Position 24, Philipp Öttl belegte Platz 27. In der zweiten Runde schnappte sich Miller die Spitze, während Marquez auf Rang sechs das Ende der ersten Kampfgruppe bildete, die nur knapp vor der zweiten Gruppe - angeführt von Rins - lag.

Vor Ende der zweiten Runde fuhren Jasper Iwema und Wildcard-Pilot Ramdan Rosli in die Boxengasse und gaben frühzeitig auf. Zulfahmi Khairuddin stürzte bei seinem Heimrennen bei einer Kollision mit Andrea Migno nur kurz danach. Beide Piloten mussten ihr Rennen für beendet erklären. Niklas Ajo musste wenige Runden später ebenso aufgeben. Marquez und Rins fuhren bis an Miller an der Spitze heran, bis der Australier in Runde 14 hinter die beiden Spanier zurückfiel, sich aber gegen Marquez zu verteidigen wusste, ihn in der Kurve etwas weit schickte, woraufhin der WM-Leader auf Rang fünf zurückfiel.

Brad Binder musste nach nur sechs Runden mit einem technischen Defekt aufgeben. Nachdem die Spitzengruppe ständig Positionen wechselte und Miller einmal mehr seine Linie gegen Marquez verteidigte, lag der Australier zur Rennmitte wieder vorn, nur knapp vor Vazquez, Marquez und Rins. McPhee lag ebenso in der Spitzengruppe. Dahinter riss eine kleinere Lücke auf. Vinales führte die Verfolgergruppe vor Antonelli, Kent, Kornfeil und Francesco Bagnaia an. Andre Locatelli stürzte, nur kurz bevor Scott Deroue, Matteo Ferrari und Hafiza Rofa ebenso zu Boden gingen. Der Wildcard-Pilot konnte weiterfahren.

Dritte Körperkontakt im WM-Duell

Grünwald und Öttl lagen zur Rennmitte hintereinander auf den Rängen 21 und 22. An der Spitze ginge der harte Kampf derweilen weiter. Sieben Runden vor Rennende pushte Miller seinen WM-Kontrahenten erneut von der Ideallinie. Dennoch lag der Spanier wenig später wieder hinter Miller auf Rang zwei. Vinales rutschte in dieser Kurve weg und beendete das Rennen frühzeitig. Fenati musste mit einem technischen Defekt ebenso aufgeben. Sein Teamkollege Bagnaia fiel nur wenige Kurven später aus. Durch die Stürze in der Verfolgergruppe und die unerbittlichen Kämpfe an der Spitze, konnte die zweite Gruppe wieder aufholen.

Fünf Runden vor Rennende gab Marquez Miller alle zurück und drängte ihn ab, doch der Australier schlug abermals zurück, sorgte für einen weiteren Kontakt im harten WM-Duell. McPhee stürzte in der letzten Runde. Nach der spannenden letzten Runde, in der sieben Piloten teilweise nebeneinander in die Kurven gingen, sicherte sich Vazquez den Sieg, nur 0.213 Sekunden vor Miller.

Rins eroberte den letzten Podestplatz. Kent verfehlte das Treppchen nur knapp, Marquez landete auf Position fünf, während Alexis Masbou, Niccolo Antonelli, Kornfeil, Karel Hanika und Bastianini die Top-10 komplettierten. Juanfran Guevara, Jorge Navarro, Hafiq Azmi, Alessandro Tonucci und Remy Gardner nahmen die letzten Punkte aus den Überseerennen mit. Grünwald verpasste die Punkteränge auf Rang 16 nur um 0.038 Sekunden. Öttl belegte Rang 18.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung