StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Sepang: Repsol-Duo direkt bei der Musik: Marquez und Pedrosa bereit für alle Bedingungen

Bild vergrößernDani Pedrosa beendete den ersten Sepang-Tag als Schnellster.
Für Dani Pedrosa und Marc Marquez lief der Trainingsfreitag in Malaysia nahezu optimal. Im Trockenen und im Regen gaben beide deutlich mit den Ton an.

Mit den Tagesrängen eins und vier endete der Auftakt zum Malaysia GP für das Repsol-Honda-Duo Dani Pedrosa und Marc Marquez. Im trockenen ersten Freien Training unterstrich Pedrosa – Sepang-Sieger der vergangenen beiden Jahre – mit seiner Bestzeit von 2:01.379 umgehend seine Ambitionen für das vorletzte Wochenende der MotoGP-Saison.

Durch ein kleines technisches Problem gehandicapt rangierte Weltmeister Marquez knapp 0,3 Sekunden hinter seinem Teamkollege auf Rang vier. Nach einem kurzen aber heftigen Regenschauer unmittelbar vor FP2 hatten die Zeiten des Morgens dann endgültig bestand. Auch im nassen FP2 glänzten Marquez und Pedrosa dennoch mit den Plätzen zwei und drei.

Pedrosa: Reifen wie immer im Fokus

Pedrosa zeigte sich nach seinem positiven Tagwerk weitestgehend zufrieden: "Im Trockenen lief für uns alles super, wir waren konstant, haben viel getestet und schnelle Zeiten erzielt. Wie schnell das Wetter hier umschlagen kann, haben wir jedoch gesehen, und in FP2 lief es schon nicht mehr so rund." Trotz Rang drei hatte Pedrosa dort über eine Sekunde Rückstand auf Jorge Lorenzo, kennt jedoch die Ursache für den leichten Absturz: "Unser Setup im Nassen ist auf jeden Fall noch ausbaufähig. Wir haben viele Runden auf einem Satz Regenreifen gedreht und dieser hatte quasi keinen Verschleiß. Dies lag jedoch leider daran, dass ich vor allem auf der Hinterachse viel zu wenig Grip hatte – was natürlich massiv Zeit gekostet hat."

Da Pedrosa am Morgen ausnahmslos auf der weicheren Mischung unterwegs war, hofft der WM-Vierte auf weitere trockene Sessions, um auch die härteren Varianten, die für einen Renneinsatz wahrscheinlicher sind, ausreichend zu testen.

Marquez schon bereit für Qualifikation und Rennen

Marquez hingegen zeigte sich rundum positiv gestimmt, und hat sein Ziel des zwölften Saisonsieges nach dem gelungenen Auftakt ins Wochenende mehr denn je vor Augen: "Am Morgen habe ich mich im Trockenen wohl und gut gefühlt auf meinem Bike und nur ein kleines Problem hat mich etwas eingebremst. Wir haben dies jedoch bis zum Nachmittag behoben, und auch im Nassen konnte ich problemlos an der Spitze mitfahren."

Vor allem für das restliche Wochenende habe der Freitag zahlreiche und wertvolle Erkenntnisse gebracht: "Sepang ist hinsichtlich des Wetters unvorhersehbar, aber wir haben nun bereits ausreichend Daten für sämtliche möglichen Verhältnisse gesammelt. Nun kann uns nichts mehr überraschen und wir können uns optimal einstellen und vorbereiten. Allerdings fahre ich lieber im Trockenen, denn es macht einfach mehr Spaß. Wir müssen das Setup noch etwas fein-tunen, sind aber bereit für Samstag und Sonntag."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung