StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rabat fährt Trainingsbestzeit: Folger bester Deutscher auf Sechs

Bild vergrößernEsteve Rabat eroberte die Spitze von Johann Zarco zurück
Esteve Rabat sicherte sich den Spitzenplatz im zweiten Freien Training der Moto2 vor Maverick Vinales und Mika Kallio.

Nachdem es zuvor geregnet hatte, wagten sich die meisten Moto2-Piloten im zweiten Freien Training erst in den letzten Minuten auf die Strecke, da die Ideallinie zuvor nicht wirklich nass, aber auch nicht richtig trocken war. Die Zeitenschlacht wurde auf die letzten 15 Minuten beschränkt und umso härter ausgefochten.

Die Platzierungen:Den Kampf gewann am Ende Esteve Rabat mit einer Spitzenzeit von 2:07.729 Minuten, die nur knapp hinter dem Rundenrekord aus dem letzten Jahr lag. Maverick Vinales büßte zwar 0.475 Sekunden auf Rabat ein, konnte auf seiner letzten Runde aber zumindest noch an Mika Kallio vorbei auf Platz zwei ziehen. Der Finne wurde vor Luis Salom und Takaaki Nakagami Dritter.

Jonas Folger fuhr die sechstschnellste Runde und landete damit nur knapp vor Tom Lüthi. Johann Zarco, Axel Pons und Julian Simon folgten unter den schnellsten Zehn. Florian Marino, Sam Lowes, Ricky Cardus, Mattia Pasini und Louis Rossi komplettierten die Top-15. Sandro Cortese landete auf Rang 16 vor Marcel Schrötter. Dominique Aegerter kam mit 2.896 Sekunden Rückstand auf Platz 28, dicht gefolgt von Randy Krummenacher. Robin Mulhauser fuhr keine gezeitete Runde.

Die Zwischenfälle: Trotz der schwierigen Wetterbedingungen kamen alle Moto2-Piloten verlezungs- und sturzfrei durch die Session.

Das Wetter: Nachdem es vor dem zweiten Freien Training der MotoGP heftig geregnet hatte und die Session mitsamt dem Moto2-Training verschoben wurde, war es zum Start des zweiten Freien Trainings der Moto2 auf dem Kurs noch immer nass. Die Ideallinie trocknete bei 29 Grad in der Luft und 37 Grad auf dem Asphalt nach und nach ab, was allerdings zur Folge hatte, dass zunächst kaum ein Fahrer auf der Strecke war, da die Verhältnisse nicht nass genug für Regenreifen und nicht trocken genug für Slicks waren. Erst in den letzten 20 Minuten wagten sich immer mehr Piloten auf den Kurs.

Die Analyse: Der Klassiker: Zu nass oder zu trocken? Auf jeden Fall etwas langweilig... Aber nach 30 Minuten war die Langeweile vorbei und Rabat, Kallio, Lüthi & Co. machten schnellstens alles wieder gut, was sie in der ersten halben Stunde verpasst hatten.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung