StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bradl nach Crash: Sorry, Aleix!: Gute Platzierung weggeworfen

Bild vergrößernNach seinem Unfall mit Aleix Espargaro nahm Stefan Bradl alle Schuld auf sich
Mit seinem selbstverschuldeten Crash acht Runden vor dem Ende nahm sich Stefan Bradl beim Crash-Festival der MotoGP auf Phillip Island die Chance aufs Podium.

Acht Runden vor dem Ende nahm der Australien GP für LCR-Honda-Pilot Stefan Bradl ein höchst unrühmliches Ende. In einer Fünfer-Kampfgruppe um Rang fünf mit Andrea Dovizioso, Pol Espargaro, Aleix Espargaro und Bradley Smith ging Bradl bei einem Überholversuch in Kurve vier zu forsch zu Werke, crashte in Aleix Espargaro und somit aus dem Rennen.

Angesichts von insgesamt neun Ausfällen – vor allem auch von zahlreichen Spitzenpiloten – verdarb sich der Deutsche nach einem bis dato beherzten Auftritt mindestens die Chance auf eine Platzierung unter den ersten Fünf, wenn nicht auf dem Podest. Von Startplatz elf ins Rennen gegangen demonstrierte Bradl die lange vermisste Race-Pace, und war bis zu seinem Ausfall auf dem Papier fünftschnellste Maschine im Feld.

Bradl: Im Rennen plötzlich alles wie am Schnürchen

"Auf der positiven Seite muss man sagen, dass wir im Rennen einen wirklich guten Job gemacht haben. Das ganze Wochenende über hatten wir mit Problemen, dem Setup und den Reifen zu kämpfen, aber dennoch lief es plötzlich wie am Schnürchen", resümiert der einzige deutsche Pilot in der Motorrad-Königsklasse. Nachdem Bradl bereits nach dem Start einige Positionen gut gemacht hatte, musste er nach einem Unfall zwischen zwei Kontrahenten weit gehen – und fiel so zurück.

"Andrea Dovizioso und Dani Pedrosa sind kollidiert und hätten mich mitgenommen, wenn ich nicht ausgewichen wäre. Ich fiel zurück und musste mich dann mit etwas Wut im Bauch wieder nach vorne kämpfen", schildert Bradl die erste Rennhälfte. In der großen Kampfgruppe angekommen wollte Bradl seine Plätze unbedingt wieder aufholen, leider jedoch zu ungestüm: "Ich bin die Kurve zu schnell angegangen, konnte nicht mehr bremsen und habe leider Aleix getroffen. Ich crashte und er schied aus. Es tut mir wahnsinnig leid und ich muss mich entschuldigen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung