StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bradl am Freitag nur Zwölfter: Ungewohnter Reifendruck macht Probleme

Bild vergrößernStefan Bradl liegt nach den ersten beiden Sessions außerhalb der Top-Ten
Stefan Bradl lag am Freitag auf Phillip Island als Zwölfter weit zurück. Der ungewöhnliche Grund? Ein besonderer Reifendruck.

Für Stefan Bradl und sein LCR-Honda-Team verlief der erste Trainingstag auf Phillip Island enttäuschend. Mehr als Rang zwölf war nicht drinnen, der Rückstand mit über einer Sekunde auf Spitzenreiter Jorge Lorenzo eindeutig zu groß. Auch auf die Werks-Hondas mit Marc Marquez und Dani Pedrosa verlor der Zahlinger neun beziehungsweise vier Zehntelsekunden.

Der Grund liegt im Reifenchaos des Australien-Grand-Prix 2013. Aufgrund der damaligen Probleme müssen die MotoGP-Fahrer an diesem Wochenende mit einem anderen Reifendruck starten, was Bradl ordentlich zu schaffen macht. "Wir hatten große Probleme mit den Reifen, denn wir mussten aus Sicherheitsgründen nach den Schwierigkeiten im Vorjahr einen speziellen Reifendruck fahren, mit dem ich aber nie das richtige Vertrauen gefunden habe, um eine gute Pace vorzulegen. Bei maximaler Schräglage habe ich überhaupt kein Feedback vom Hinterreifen und ich verliere viel Zeit in der Kurvenmitte und beim Herausbeschleunigen. Ich muss extrem vorsichtig sein und deshalb bin ich einfach langsam", gesteht sich Bradl ein.

Wenig Hoffnung auf Besserung

Nach den ersten beiden Trainings wirkte der LCR-Honda-Pilot schon etwas verzweifelt: "Es fällt mir heute schwer, positiv zu denken. Wir müssen jetzt die Daten checken und bis zum Samstag eine Lösung finden, denn der zwölfte Platz ist nicht, wofür wir hier sind. Wir werden versuchen das Bike zu verbessern, aber wir sind mit den Reifen einfach ziemlich limitiert."

Auch die nicht überragende Pace seiner Markenkollegen trägt nicht zu Bradls Selbstbewusstsein bei. "Ich muss mich daran gewöhnen, aber das wird sicherlich nicht einfach. Honda scheint größere Probleme zu haben als Yamaha, denn mit Ausnahme von Marc sind wir alle relativ weit zurück", stellt er fest.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung