StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Aleix Espargaro im ersten Training Schnellster: Repsol Honda in FP1 mit Rückstand

Bild vergrößernAleix Espargaro ließ die Factory-Konkurrenz im ersten Training hinter sich
Aleix Espargaro hatte im ersten Freien Training der MotoGP auf Phillip Island die Nase vorne.

Wie schon so oft nützte Aleix Espargaro auch im ersten Freien Training der MotoGP zum Grand Prix von Australien seinen im Vergleich zur Factory-Konkurrenz weicheren Hinterreifen und fuhr zur Bestzeit. Erst dahinter folgten die Stars auf den Werksmotorrädern von Honda, Yamaha und Ducati.

Die Platzierungen: Aleix Espargaro brauchte für seinen schnellsten Umlauf 1:29.749 Minuten und war somit um 0,160 Sekunden schnellster als Jorge Lorenzo, der auf Rang zwei landete. Andrea Iannone war als Dritter bester Ducati-Pilot. Valentino Rossi folgte auf Platz vier vor Marc Marquez. Andrea Dovizioso, der als einziger Pilot den neuen asymmetrischen Vorderreifen getestet hatte, wurde Sechster. Dahinter folgte sein Teamkollege Cal Crutchlow. Bradley Smith belegte Rang acht vor Dani Pedrosa. Stefan Bradl komplettierte die Top-Ten.

Die Zwischenfälle: Alvaro Bautista begann sein Jubiläumswochenende - er feiert auf Phillip Island seinen 200. Grand Prix - mit einem Ausflug in den Kies. Er konnte in Kurve zehn einen Sturz vermeiden, musste aber von den Streckenposten angeschoben werden, um das Kiesbett wieder verlassen zu können. Alex de Angelis kam ebenfalls von der Strecke ab. Auch er crashte aber nicht. Einen Sturz musste hingegen Lokalmatador Broc Parkes hinnehmen. Er flog in der superschnellen Kurve eins ab, schien aber glimpflich davongekommen zu sein.

Das Wetter: Großartige Bedingungen herrschten beim ersten Training der MotoGP zum Grand Prix von Australien. Strahlender Sonnenschein empfing die Piloten der Königsklasse auf Phillip Island. 16 Grad Außentemperatur zeigte das Thermometer an, am Asphalt wurden 29 Grad gemessen. Auch der Wind hielt sich mit rund 10 Stundenkilometern im Rahmen.

Die Analyse: Die Bestzeit von Aleix Espargaro auf dem superweichen Hinterreifen ist keine Überraschung. Im Rennen am Sonntag wird der Forward-Pilot aber kaum etwas mit dem Sieg zu tun haben. Aktuell macht Jorge Lorenzo, der die letzten beiden Rennen in Aragon und Motegi für sich entscheiden konnte, den stärksten Eindruck. Marc Marquez, Valentino Rossi oder Dani Pedrosa dürfen aber natürlich nie abgeschrieben werden.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung