StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Yamaha kommt selbstbewusst nach Motegi: Lorenzo mit Sieg im Rücken

Bild vergrößernValentino Rossi flog vor zwei Wochen heftig ab
Yamaha konnte Honda zuletzt zwei Niederlagen zufügen. Nutzen Lorenzo und Rossi das Momentum auch in Motegi?

Yamaha kommt mit breiter Brust zum Heimrennen nach Motegi. Zuletzt gewann das japanische Werksteam in Misano und Aragon zweimal in Folge. "Die Siege von Vale und Jorge in den letzten beiden Rennen machen mich zuversichtlich, dass wir auch diesmal ein kräftiges Wörtchen mitreden können", sagte Teamchef Massimo Meregalli.

Vor allem von Lorenzo, der nach einem schwierigen Saisonstart endlich gewinnen konnte, erwartet sein Boss einiges. Lorenzo fühlt sich auch endlich wieder selbstbewusst. "Es war ein fantastisches Gefühl, das Heimrennen in Aragon zu gewinnen. Wir konnten das schwierige Rennen gut handhaben und wurden dafür mit dem ersten Sieg des Jahres belohnt. An diesem Wochenende konnten wir einige unserer Probleme lösen", freute sich der Spanier.

Lorenzo ist wieder gefährlich

Nach Motegi kommt Lorenzo sogar als Titelverteidiger. "Ich habe gute Erinnerungen an das letzte Jahr, als wir alle mit unserem großartigen Erfolg überrascht haben. Der Sieg bedeutete gleichzeitig ja auch den 200. Sieg für Yamaha - und das vor zwei Honda-Motorrädern. Es war unglaublich. Hoffentlich können wir hier ein derart perfektes Wochenende wiederholen."

Im Gegensatz zu WM-Leader Marc Marquez hat Lorenzo bei 90 Punkten Rückstand in der WM-Wertung nichts mehr zu verlieren und kann in Motegi voll attackieren. Durch die Patzer von Valentino Rossi und Dani Pedrosa beim letzten Rennen in Aragon hat der zweifache MotoGP-Champion sogar wieder realistische Chancen auf Platz zwei in der WM. "Der Kampf um den zweiten Platz in der Weltmeisterschaft wird langsam richtig spannend", analysierte sein Teamkollege Valentino Rossi.

Rossi in Motegi mit Durststrecke

Der Italiener landete nach einem heftigen Abflug in Aragon zuletzt im Krankenhaus. Mittlerweile hat Rossi seine Blessuren aber wieder auskuriert. "Zum Glück ist mir nicht viel passiert, außer dass ich in den Tagen danach sehr starke Kopfschmerzen hatte", sagte Rossi. "Mir geht es sehr gut und ich freue mich auf die drei Übersee-Rennen. Ich fühle mich auf dem Motorrad besser und besser und das Team arbeitet gut zusammen."

Motegi zählt allerdings nicht gerade zu Rossis beliebtesten Orten im Rennkalender. Zuletzt verpasste er dreimal in Folge das Podium, der letzte Sieg liegt sogar schon sechs Jahre zurück. "Japan ist keine meiner Lieblingsstrecken. Aber bei Yamahas Heimrennen werde ich natürlich trotzdem mein Bestes geben", sagte der neunfache Motorrad-Weltmeister.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung