StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pedrosa: Mit Rang drei nicht wirklich zufrieden: Schlechter Start bereits Anfang vom Ende

Bild vergrößernDani Pedrosa raste in Misano zum neunten Mal 2014 aufs Podest
Mit Platz drei in Misano sicherte sich Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa sein neuntes Podium der MotoGP-Saison. Dennoch ist er mit sich nicht zufrieden.

Durch Rang drei beim MotoGP-Rennen in Misano verhinderte Dani Pedrosa das erste Podium der Saison ohne Beteiligung von Repsol Honda. Nach Marc Marquez' Sturz im Kampf um Platz eins gegen Mitte des Rennens fuhren die beiden Yamahas von Valentino Rossi und Jorge Lorenzo einen ungefährdeten Doppelsieg nach Hause. Pedrosa lag zwar letztlich nur 4,2 Sekunden hinter Rossi, musste sich jedoch das gesamte Rennen über wütenden Angriffen von Ducati-Star Andrea Dovizioso erwehren.

Nach seinem neunten Podestplatz der Saison zeigt sich Pedrosa dennoch nur bedingt zufrieden: "Es war sicher nicht unser bestes Rennen hier und ich bin auch mit mir ein wenig enttäuscht. Platz drei ist natürlich immer gut, aber gemessen an dem, was wir uns hier vorgenommen haben natürlich nicht genug." Nach einem erneut schwachen Start fiel Pedrosa von Rang fünf direkt auf den 7. Platz zurück. Bei der Aufholjagd Richtung Spitze verlor er in Zweikämpfen dann jedoch bereits zu viel Zeit, um noch einmal zur Spitze aufschließen zu können.

Kampf um WM-Platz zwei spitzt sich zu

"Mein schlechter Start war bereits der Anfang vom Ende für meine Siegambitionen", erklärt der WM-zweite. "Ich wurde bereits in der ersten Kurve eingeklemmt, konnte mich nicht bewegen und lag dann hinter einer Yamaha und beiden Ducatis. Dort hing ich leider lange fest, denn sie sind zu Beginn eines Rennens immer extrem schnell. Ich hatte kein gutes Gefühl auf dem Bike, bin viel gerutscht, und habe so leider viel zu lange gebraucht, um endlich vorbei zu kommen." Über seinen Sieg im beinharten Duell mit Dovizioso kann sich Pedrosa dann doch ein wenig freuen: "Das war ein toller Fight, Dovi war sehr stark und ich bin froh, dass ich ihn hinter mir halten konnte."

Im Kampf um WM-Rang zwei rückte Rossi durch seinen Sieg bis auf einen Punkt hinter Pedrosa. Dieser nimmt sich für die kommenden Rennen jedoch viel vor: "Ich gratuliere Valentino, denn er war heute einfach zu stark. Yamaha war hier besser als wir, jedoch bin ich mir sicher, dass wir bei den kommenden Rennen zurückschlagen können. Ich will auf jeden Fall mindestens meinen zweiten Platz in der WM sichern."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung