StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pedrosa freut sich über Marquez-Duell: Ein guter Tag

Bild vergrößernDani Pedrosa holte sich Rang drei
Dani Pedrosa fuhr in Barcelona von der Pole Position zu Rang drei. Dazwischen lagen Zwei- und Dreikämpfe auf Messers Schneide und pure Spannung.

Für Dani Pedrosa war der Katalonien GP ein Wechselbad der Gefühle. Von der Pole gestartet, fiel der Spanier sofort zurück und fand sich schließlich nur noch auf dem vierten Platz wieder. Was folgte, war eine Aufholjagd nach Maß und ein Duell der Extraklasse mit Teamkollege Marc Marquez. Am Ende stand Rang drei zu Buche und ein zufriedener Spanier. "Ich bin recht glücklich mit der Performance, dem Duell und dem gesamten Tag", freute sich Pedrosa. "Es gibt nichts zu bereuen, also war es wirklich ein guter Tag."

Zurückgefallen auf Rang vier, arbeitete sich Pedrosa wieder nach vorne, blieb aber hinter Marquez stecken. Mehrfach kam es im engen Windschattenduell beinahe zu einer Berührung. Sobald Marquez sich einen Patzer erlaubte, nutzte Pedrosa seine Chance und zog vorbei - mit kurzem Erfolg. Sein Teamkollege drückte sich mit großer Vehemenz wieder durch und zwang Pedrosa dazu, sich zwei Mal aufzurichten.

Duell bis zum Finale

Das Duell der beiden Teamkollegen dauerte bis zur letzten Runde - als beide verbissen um den Sieg kämpften. "Ich war gegen Ende wirklich am Limit", gestand Pedrosa zu den permanenten Platzwechseln. "Ich musste in den letzten Runden hart pushen, um an ihm dran zu bleiben." Dabei sei es laut Pedrosa mehrfach fast zu Berührungen gekommen, als Marquez die Linie wechselte.

"In der letzten Runde kam es dann tatsächlich zur Berührung und ich verlor Platz zwei", erklärte Pedrosa. Der Spanier ging weit und Valentino Rossi zog vorbei. Dennoch hob Pedrosa die Siegerfaust beim Überqueren der Ziellinie und zog insgesamt eine positive Bilanz. "Mein Rhythmus war nicht so schlecht. Besonders in den Kurven war ich gut unterwegs und ich dachte wirklich, ich kann bis zum Ende an Marc dranbleiben", resümierte Pedrosa.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung