StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Cortese holt Trainingsbestzeit: WM-Leader Rabat durch Defekt gestoppt

Bild vergrößernSandro Cortese lachte von Platz eins
Sandro Cortese glänzte im letzten Training in Jerez. Auch Tom Lüthi zeigte auf, bei WM-Leader Esteve Rabat lief es hingegen nicht gut.

Sandro Cortese führte im 3. Training der Moto2 die Zeitentabelle an. Der Schwabe setzte sich mit einer späten Attacke an die Spitze. Probleme gab es hingegen bei WM-Leader Esteve Rabat.

Die Platzierungen: Sandro Cortese knackte als bislang einziger Moto2-Pilot die 1:43er-Marke. Im 3. Training erzielte der Schwabe eine Bestzeit von 1:42.782. Cortese war damit um 0.249 Sekunden schneller als sein erster Verfolger Maverick Vinales. Rang drei ging an Xavier Simeon.

Tom Lüthi, dessen 1:43.093 über weite Teile der Session für die Führung reichten, musste sich mit Rang vier begnügen, unmittelbar dahinter folgten Mika Kallio und Esteve Rabat. Jonas Folger (9.) fehlte eine halbe Sekunde auf die Bestzeit, Marcel Schrötter (14.) über sieben Zehntel. Dominique Aegerter war als Elfter zweitbester Schweizer vor Randy Krummenacher (27.) und Robin Mulhauser (35.).

Die Zwischenfälle: Ausgerechnet für WM-Leader Esteve Rabat war die Trainingseinheit schon nach acht Runden vorbei. Mit einem Defekt rollte er zunächst ins Aus und anschließend an die Box. Dort wurde eine Trennwand zur Abdeckung nach außen aufgezogen. Der erste Verdacht liegt auf Motorschaden. Den ersten Sturz der Session verzeichnete Axel Pons rund zehn Minuten vor dem Ende. Kurz vor dem Ende crashte auch Nico Terol, der vom Unfallort humpelte und von den Streckenposten gestützt werden musste.

Das Wetter: Jerez ist bereits ein Hitzepol. Während es mit 25 Grad Außentemperatur noch erträglich ist, verlangte der Asphalt mit 40 Grad den Reifen bereits alles ab.

Die Analyse: Gut vier Stunden hat die Marc-VDS-Crew Zeit, Rabats Motorrad wieder in Schuss zu bringen. Corteses Bestzeit nach tollen Leistungen am Freitag gibt aus deutscher Sicht Hoffnung auf die erste Startreihe.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung