StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Yamaha-Duo mit besserem Gefühl: Rossi nach 60 Runden zufrieden

Bild vergrößernValentino Rossi ist mit seiner Arbeit zufrieden
Valentino Rossi und Jorge Lorenzo fühlten sich am zweiten Testtag in Sepang schon viel wohler. Am Donnerstag steht noch mehr auf dem Programm.

Valentino Rossi beendete den zweiten Testtag in Malaysia auf Position vier, über eine halbe Sekunde hinter Marc Marquez. "Wir hatten heute einen weiteren positiven Tag, haben viel gearbeitet und 60 Runden zurückgelegt. Wir haben viele Dinge ausprobiert, inklusive neuer Reifen und alter Reifen und versucht, damit einen Vergleich anzustellen", schilderte der Italiener, der zudem am Setting seines Bike und mit weiteren Teilen gearbeitet hatte.

"Einige Dinge waren gut und andere haben nicht so funktioniert, wie wir erwartet hatten. Dennoch bin ich glücklich, denn ich habe meine Rundenzeit im Vergleich zu gestern verbessert, liege an vierter Position und nicht weit von der Spitze weg", freute sich der neunfache Weltmeister, der einmal mehr vor seinem Teamkollegen lag. "Nach gestern war der zweite Tag hart. Unsere Arbeit schreitet voran, wir konnten gute Daten sammeln und haben für morgen noch etwas anderes", ergänzet Rossi.

Jorge Lorenzo fuhr lediglich die sechstschnellste Zeit, war darüber aber nicht allzu besorgt: "Abgesehen von der Position, die nicht ideal ist, denke ich, dass wir heute einen Schritt nach vorne gemacht haben. Wir haben etwas an der Elektronik geändert und konnten damit das Verhalten des Bikes in den Kurven verbessern. Jetzt fühlt es sich eher so an wie im letzten Jahr." Außerdem könne der 26-Jährige eine konstantere Pace halten und eine Runde lang etwas schneller fahren. "Wir müssen weiterarbeiten, denn unsere Rivalen sind momentan stark, aber heute bin ich glücklicher als gestern."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung