StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Terol: Emotionalster Sieg des Jahres: Torres überwältigt von Unterstützung der Heimfans

Bild vergrößernNico Terol fuhr nach Pol Espargaros Sturz ein einsames Rennen an der Spitze.
Nico Terol ist nach seinem dritten Saisonsieg in Valencia überglücklich. Jordi Torres ist entzückt von den Heimfans, Johan Zarco kann sein Glück kaum fassen.

Nach Neu-Weltmeister Pol Espargaros Sturz war der Weg zum Sieg für Nico Terol mehr als nur frei. In einem einsamen Rennen sicherte sich der Spanier bei seinem Heim-Rennen in Valencia den dritten Sieg der Saison und sprühte anschließend vor Emotionen. "Es ist einfach nur unglaublich. Das ist definitiv der wichtigste Sieg dieses Jahr für mich, vor allem vor den Heimfans. Einfach nur ein Traum. Das Wochenende lief eigentlich gar nicht so gut für uns, jedoch war das Rennen einfach nur perfekt. Da ich so einsam war, war es jedoch manchmal schwierig, die Konzentration hoch zu halten."

Jordi Torres war nach seinem unerwarteten zweiten Platz vor seinen zahlreichen Fans ähnlich aus dem Häuschen wie der siegreiche Teamkollege: "Unglaublich, hier vor all den Leuten auf dem Podium zu stehen. Dieser Erfolg gehört auch ihnen, denn sie haben mich wahnsinnig gepusht. Es war ein sehr hartes Rennen mit Simone Corsi, denn er hatte mehr Speed auf der Geraden. Jedoch hatte ich nach seinem Fehler etwas Luft und konnte das Rennen entspannt nach hause fahren."

Johan Zarco, der erst als Vierter geführt wurde und nicht vor der Ankunft in der Box von seinem dritten Platz wusste, konnte sein Glück anschließend kaum fassen. Lediglich eine Tausendstelsekunde hatte er nach Auswertung des Fotobeweises Vorsprung: "Es ist so schön, endlich wieder auf dem Podium zu stehen, denn ich habe wirklich viel und hart gekämpft. Ich war am Limit und dachte erst, es hätte tatsächlich nicht gereicht und ich wäre Vierter. Dann war ich zunächst gleichzeitig enttäuscht aber auch froh über ein gutes Rennen. Als ich dann realisiert habe, dass ich doch Dritter bin, war ich überglücklich. Mehr war aber nicht drin denn die anderen Beiden waren einfach besser als ich an diesem Wochenende. Dennoch ist es ein schöner Ausstand von dieser Saison.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung