StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Marquez legt weiter vor: Lorenzo knapp geschlagen

Bild vergrößernMarc Marquez sammelte einen weiteren Pluspunkt im direkten Schlagabtausch
Marc Marquez konnte sich im dritten Freien Training zum Valencia GP am Samstagmorgen einen knappen Vorsprung vor seinem Kontrahenten herausarbeiten.

Der Circuit de la Comunitat Valenciana Ricardo Tormo empfing die MotoGP-Piloten am Samstagmorgen mit Wind und einigen Wolken. Wie schon am Vortag lieferten sich Marc Marquez und Jorge Lorenzo einen 45-minütigen Schlagabtausch, während das hintere Feld ums direkte Weiterkommen in Qualifikation zwei kämpfte.

Die Platzierungen: Marquez hatte am Ende der Session mit einer schnellsten Runde von 1:30.916 Minuten hauchdünn die Nase vorn. Lorenzo folgte nur 0.113 Sekunden hinter dem Rookie. Valentino Rossi mischte munter an er Spitze mit und platzierte sich mit 0.230 Sekunden Rückstand auf Marquez an dritter Position. Dani Pedrosa fehlten 0.506 Sekunden. Der Spanier belegte Rang vier und war gleichzeitig der letzte Pilot, der weniger als eine Sekunde Rückstand hatte.

Auf P5 folgte Cal Crutchlow, der zumindest Alvaro Bautista und Stefan Bradl hinter sich lassen konnte. Alle drei Piloten waren lediglich von wenigen Hundertstelsekunden getrennt. Nicky Hayden und Andrea Dovizioso folgten. Bradley Smith komplettierte die Top-10. Aleix Espargaro sicherte sich als Elftschnellster wieder einmal die CRT-Spitze. Andrea Iannone folgte auf Rang zwölf und nur knapp vor Danilo Petrucci. Hector Barbera und Michele Pirro angelten sich die letzten Plätze unter den schnellsten 15. Martin Bauer verlor 5.373 Sekunden auf die Spitze und landete damit noch vor Damian Cudlin auf Rang 25.

Die Zwischenfälle: Hiroshi Aoyama musste mit einem kaputten Motor schon zu Beginn der Session eine Zwangspause einlegen.

Das Wetter: Die erste Session der MotoGP am Samstag begann unter bedeckte spanischen Himmel. Die Lufttemperatur betrug 17 Grad Celsius, der Asphalt hatte sich zumindest schon auf 19 Grad erhitzt. Wie schon am Vortag wehte am frühen Morgen starker Wind, der nur leicht nachließ.

Die Analyse: Hochkonzentration und extreme Anspannung - beides steht sowohl Marquez als auch Lorenzo ins Gesicht geschrieben. Zwar war für beide klar, dass sie keine Probleme haben würden, direkt in Q2 einzuziehen, doch spielen sie wie schon am Freitag weitere Psycho-Spielchen. Trotz Abwinken und scheinbarer Gelassenheit: Für beide Spanier geht es um alles.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung