StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lorenzo schlägt Marquez: Finaler Showdown in Valencia

Bild vergrößernJorge Lorenzo gibt seinen WM-Titel auch auf Honda-Terrain nicht her
Jorge Lorenzo schlug Marc Marquez und Dani Pedrosa beim Japan GP und hat vor dem Saisonfinale in Valencia nur noch 13 Punkte Rückstand.

Bei strahlendem Sonnenschein und etwa 20 Grad bot der Twin Ring Motegi zum vorletzten Saisonrennen der MotoGP optimale Bedingungen. Jorge Lorenzo setzte sich in einem starken Kampf gegen Marc Marquez durch und nahm am Ende der 24 Runden 25 Punkte mit, womit er seinen Rückstand auf den Rookie in der WM vor dem Finale in Valencia auf 13 Zähler verringerte. Dani Pedrosa fliegt mit dem dritten Platz endgültig aus dem Titelkampf.

Lorenzo setzte sich mit einem Spitzenstart von der Pole Position direkt an die Spitze. Valentino Rossi reihte sich zunächst hinter ihm und vor Marquez und Pedrosa ein. Aleix Espargaro fuhr mit seiner ART-Maschine auf Platz fünf. Andrea Iannone kam von der Strecke ab. Rossi ging in Runde zwei weit, wodurch Marquez und Pedrosa an ihm vorbeikamen und auf Jagd nach Lorenzo gingen. Espargaro im hinteren Feld zurück. Stefan Bradl, Bradley Smith, Cal Crutchlow, Alvaro Bautista, Andrea Dovizioso und Nicky Hayden bildeten die Top-10 nach den ersten Runden.

Während Luca Scassa mit Problemen an seiner Fußraste in die Box zurückkehrte, kam Rossi von der Strecke ab und reihte sich an Position elf, noch hinter Katsuyuki Nakasuga erst wieder ein. Lorenzo, Marquez und Pedrosa setzten sich schon nach nur fünf Runden um fünf Sekunden vor Bradl ab. Lukas Pesek beendete sein Rennen frühzeitig. Während die vorderen Drei noch immer ein eigenes Rennen fuhren, setzte Bautista Bradl gehörig unter Druck und ging in Runde acht am Deutschen vorbei. Dahinter kämpften Crutchlow und Smith um die Tech3-Ehre.

Claudio Corti stürzte kurz vor Rennhälfte, fuhr aber weiter. Nach zwölf der 24 Runden lag Lorenzo noch immer vorne, Marquez und Pedrosa klemmten allerdings extrem dicht hinter ihm. Die drei Spitzenpiloten waren lediglich von zwei Zehntelsekunden getrennt. Bautista lag auf Position vier vor Bradl. Crutchlow hatte sich gegen seinen Rookie-Teamkollegen auf Rang sechs durchgesetzt. Rossi wieder bis auf Position acht nach vorne gefahren. Dovizioso und Hayden folgten dem neunfachen Weltmeister.

Espargaro flog elf Runden vor Rennende seltsam von seiner ART-Maschine. Während sich Lorenzo und Marquez einen harten Kampf an der Spitze lieferten, fiel Pedrosa ein Stück hinter den beiden zurück. Rossi ging derweilen an Smith und später auch an Crutchlow vorbei. Marquez kam in zwei Kurven weit raus und verlor auf Lorenzo, der sechs Runden vor Rennende eine Sekunde weggefahren war. Pedrosa hatte einen ähnlichen Abstand auf seinen Teamkollegen. Beim Überrunden von Damian Cudlin fünf Runden vor Rennende wurde Lorenzo etwas aufgehalten, dennoch lag er noch über eine Sekunde vor dem schnellen Rookie.

Auch auf den letzten Runden kam Marquez nicht mehr an den amtierenden Weltmeister heran, der auf der Honda-eigenen Strecke noch einmal bewies, warum er diesen Titel trägt. Lorenzo siegte und verringerte seinen Rückstand in der Gesamtwertung vor dem Saisonfinale in Valencia damit noch einmal. 2.694 Sekunden dahinter fuhr Marquez als Zweiter ins Ziel. Pedrosa sicherte sich den letzten Podestplatz, war so aber endgültig aus dem Titelkampf ausgeschieden. Bautista fuhr als Vierter ins Ziel. Bradl komplettierte die Top-5.

Rossi wurde noch Sechster, gefolgt von Crutchlow und Smith. Dovizioso sah die schwarz-weiß-karierte Flagge als Neunter und nur knapp vor Hayden. Nakasuga fuhr den elften Platz ein. Colin Edwards sicherte sich als Zwölfter den CRT-Sieg. Randy de Puniet, Andrea Iannone und Yonny Hernandez nahmen die letzten Punkte mit von den Überseerennen nach Hause.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung