StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Espargaro schnellster im Warm-Up: Redding gibt alles

Bild vergrößernDer WM-Leader hatte am Sonntagmorgen die Nase vorn
Pol Espargaro und der verletzte Scott Redding begann schon am Sonntagmorgen einen ersten Kampf um den Titel. Im Rennen kann die Entscheidung fallen.

Nachdem sich der Nebel über dem Twin Ring Motegi immer weiter verzog, fuhren auch die Moto2-Piloten zu einem 35 Minuten langen Warm-Up vor dem Grand Prix in Japan los. Ursprünglich sollte die zweite Session des Wochenendes über 40 Minuten stattfinden, wurde nach der Verschiebung und Unterbrechung in der Moto3 aber um fünf Minuten eingekürzt. Pol Espargaro führte die Zeitenlisten an. Scott Redding fuhr mit seiner Verletzung zu Rang sechs.

Die Platzierungen: Espargaro legte mit einer schnellsten Runde von 1:52.158 Minuten vor. Mika Kallio, der sich am Samstag seine erste Moto2-Pole geschnappt hatte, landete mit nur 0.158 Sekunden dahinter. Xavier Simeon komplettierte die Top-3. Takaaki Nakagami folgte auf Position vier vor Esteve Rabat, der rechnerisch ebenso noch eine Chance auf den Titel hat. Redding fuhr nur eine Woche nach seiner OP auf Platz sechs und büßte lediglich 0.557 Sekunden auf Espargaro ein.

Alex de Angelis, Jordi Torres und Nico Terol folgten. Simone Corsi komplettierte die Top-10. Dominique Aegerter landete mit 0.818 Sekunden Rückstand auf Rang elf und damit nur knapp vor Tom Lüthi, der wiederum nur wenige Hundertstelsekunden vor Sandro Cortese landete. Marcel Schrötter belegte Position 16. Doch auch er büßte lediglich 1.454 Sekunden auf Espargaro an der Spitze ein.

Die Zwischenfälle: Danny Kent stürzte zum Ende der Session heftig. Er lief zwar davon, wurde von den Ärzten an der Strecke aber untersucht, nachdem er am Samstag sein bestes Qualifikationsergebnis in der Moto2 geholt hatte.

Das Wetter: Die erste Moto3-Session wurde noch wegen Nebel verschoben und ein weiteres Mal unterbrochen, da sich erneut eine dichte Wolke über den Twin Ring Motegi gelegt hatte. In der Moto2 hatte sich der Dunst über dem Kurs verzogen, auch der Asphalt war nahezu komplett abgetrocknet. Die Sonne hatte sich am Renntag endgültig durchgesetzt und erwärmte Luft und Asphalt.

Die Analyse: Endlich richtig schönes Wetter. Die Moto2-Jungs hatten schon am Samstag Glück und erwischten auch am Sonntag die besten Bedingungen. Kallio lag zwar nicht mehr ganz vorne, gilt als riesen Motegi-Fan aber als ein heißer Sieg-Tipp. Inwieweit er seinem verletzten Teamkollegen im Kampf um den Titel gegen Espargaro entgegen kommen wird, bleibt abzuwarten. Glücklicherweise gibt es keine Teamorder.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung