StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pedrosa wurde bestraft: Verschwommene Erinnerungen an Boxenstopp

Bild vergrößernDani Pedrosa konnte in der Endphase des Rennens Marc Marquez nichts entgegenhalten
Dani Pedrosa bekam von der Rennleitung im chaotischen Australien-Grand-Prix eine Strafe aufgebrummt, beendete das Rennen dennoch auf Rang zwei.

Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa war der Erste aus dem spanischen Spitzentrio mit ihm, Jorge Lorenzo und Marc Marquez, der zum verpflichtenden Stopp beim Großen Preis von Australien an die Box kam. Pedrosa überfuhr dabei jedoch die Sperrlinie am Boxenausgang. Er selbst wusste aber nicht mehr wirklich, wie es dazu gekommen war: "Es ist alles so schnell passiert, ich kann mich kaum noch an den Stopp erinnern."

Dennoch war der 28-Jährige mit seinem Boxenstopp nicht unzufrieden: "Es war auf jeden Fall eine gute Idee, gleich als Erster in die Box zu kommen. Ich war auf Rang drei im Rennen und hatte einen guten Rhythmus, also habe ich beschlossen reinzufahren. Es war niemand in der Boxengasse also war unser Wechsel sehr schnell und auch die Outlap war nicht schlecht." Durch das Überfahren der Sperrlinie in der Box musste sich Pedrosa nach den Stopps hinter seinen Teamkollegen Marc Marquez, der später aufgrund der Missachtung des Boxenstoppsfensters disqualifiziert wurde, zurückfallen lassen. Für Pedrosa war dies jedoch ohnehin nicht so schlimm. "Leider hatte ich mit dem zweiten Bike nicht das gleiche Gefühl, konnte meine Pace nicht halten und Jorge beziehungsweise Marc nicht fordern", musste sich der Mann aus Sabadell eingestehen, dass er gegen seine Landsmänner heute keine Chance gehabt hätte.

Obwohl es dieses Mal im Gegensatz zu Malaysia nicht für den Sieg reichte, war Pedrosa nicht unglücklich: "Ich bin sehr happy, denn meine Leistung war das ganze Wochenende wirklich stark, obwohl es für mich hier immer etwas schwieriger ist. Das Podium ist also ein sehr gutes Resultat. Was den WM-Kampf angeht gibt es für mich keine große Änderung. Wir müssen einfach so weitermachen, in jeder Session unser bestes geben und konzentriert bleiben."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung